Home/Kontakt
über Nawar
News
Archiv
Racy Angel
Fohlen
Bildergalerie
Verkaufspferde
Links/Impressum
Gästebuch
in Memory of...
     
 






Inga besuchte dies Wochenende mit ihrem Yello mal wieder einen Kurs bei Jörg Pasternak. Jörg zeigte sich wieder mal sehr erfreut über Yello, seinen "Ausnahmearaber", wie er ihn liebevoll nennt...




Zu dem Wochenende kann man fast nur eines sagen: Regen, Regen, Regen... Das Wetter war wirklich alles andere als wünschenswert! Aber alles andere hat bestens gepasst!! Dieser Ritt war eine Erstveranstaltung, aber die Veranstalter wussten durchaus, wie man Distanzreiter glücklich macht ;-)

Nawar und ich haben die 50 km unter die Hufe genommen. Leicht war die Strecke nicht, aber super gut ausgeschildert und es hat trotz Regen sehr viel Spaß gemacht.

Mit dem zweiten Platz sind wir dann Abends nach Hause gefahren, rundum zufrieden!!


Endlich hab ich mal neue Bilder gemacht... Der Kerl wächst aber auch soooo schnell! ;-)Mehr in der Bildergalerie


Bei VS-Arabians in Bunderhee ist ein Nawar "Enkelkind" geboren! Von seinem gekörten Sohn Nador aus der Manyana. Ein Fuchs-Stütchen ist es geworden. Leider habe ich noch kein Foto von ihr... Aber zumidest die Eltern kann ich Euch zeigen: Nador VS (Nawar X Sjadosa)

Manyana VS 87,5 AV-Anteil (Nasar X Mandy)



Wir haben ein schönes Wochenende beim Distanzritt "An der Ströher Aue" beim Tierpark Ismer verbracht. 61 km, die es echt in sich hatten, vor allem, bei dem warmen Wetter.
Ich habe die Strecke echt unterschätzt und Nawar hat gekämpft wie verrückt nachdem uns eine Gruppe überholt hatte. Aber das war dann echt zuviel... Am Ende der Strecke sind wir nur noch Schritt gegangen, aber der Puls wollte einfach nicht runter gehen. Somit waren wir leider aus der Wertung.
Nachdem Nawar si...ch dann noch beim wälzen die Kniescheibe rausgehauen hatte, war für mich die Stimmung auf dem Nullpunkt und ich wollte einfach nur noch heim...
Trotz allem Schiefgelaufenen war es ein toller Ritt zusammen mit Steffi Scharr. Und der Abend zuvor mit Bier und Kümmerlingsen war auch nicht zu verachten! Tausend Dank nochmal für die Hilfe Deines Mannes und das spontane Festnagel des losen Eisens in der Pulskontrolle. "Wer kann, der kann"


Viel ist passiert, viel haben wir erlebt... ;-) Zuallererst vielleicht mal: der kleine Joey wächst und gedeiht, ein frecher kleiner Geselle ist er! Und das gefällt mir sehr :-D

Dann sind wir zum Distanzritt in "Die Hölle von Eisborn" gefahren um die 70 km Strecke im Sauerland anzugehen. Wir hatten, für unsere Verhältnisse, ideales Reitwetter! Die Nacht vorher hatte es fein geregnet und hat somit die Strecke wirklich gut griffig gemacht und nicht mehr so steinhart, wie es in der letzten Zeit durch das schöne Wetter war. Wie immer kurz vor dem Start ist Nawar ziemlich aufgeregt und will einfach nur noch loslaufen :-D 

Es war ein Massenstart geplant, der mir erstmal Angst machte: 10 Pferde gleichzeitig auf einem schmalen Asphaltweg bergab und das mit dem zappeligen Nawar... Aber, alles war gut. Alles ging ganz ruhig und relativ langsam um 7:30 Uhr früh auf die bergige Strecke.

knappe 40 km später: noch mal Pulsmessen vor der ersten Pause und der Tierarztkontrolle...

Und weiter geht´s! Die gleiche Runde noch mal reiten. Jetzt wusste man auch schon, was einen erwartet... Ich konnte trotzdem noch lachen! ;-)

Auf dem Weg zur zweiten Pause kamen uns unsere Trosser Thomas und Bernhard mit Jean und Roxy entgegengelaufen und brauchten Wasser zum Kühlen mit. Roxy hat sich sehr gefreut mich wiederzusehen! :-D

Ein kleiner Flirt, bevor wir auf die letzten Kilometer nach der zweiten Pause starten. Links im Bild Steffi mit ihrer Andalusiermix-Stute Kiwi. Wir sind fast die ganze Strecke zusammen geritten, unsere Pferde hatten ein gutes Tempo zusammen! Und wir konnten zwischendrin fein quatschen... ;-)

Zieleinritt nach 70 km!! Noch zusammen mit Gisela und Harry, der leider die Nachuntersuchung wegen Lahmheit nicht bestanden hat...

Sieg! Nach 5 Std 30 min Reitzeit teilen wir uns den ersten Platz mit Steffi und Kiwi!


Dann wurde bei Pasja ein Ultraschall gemacht: siehe da, sie ist tragend!! Also wurde sie am Pfingstmontag wieder abgeholt.

Dafür durfte Nawar dann wieder zu seiner eigenen Familie. Noch schirmt Racy den Joey ab, aber bestimmt bald dürfen die beiden zusammen spielen. Beziehungsweise Nawar wird mit Joey spielen müssen! :-D


Dann haben wir erfahren, dass Nevada (aus der TDaisy von TopGun geb. 2012) als Fahrpony in Lienen bei der Qualifikation zum Bundeschampionat teilnimmt! Ich bin total begeistert!! Letztes Jahr erst haben wir beim Verkauf von ihm und seiner Schwester und Mutter geholfen. Als rohes Pferd ist er verkauft worden... Ich hoffe sehr, dass sich der neue Besitzer noch bei uns meldet und ich ein, zwei Fotos von Nevada beim Turnier bekommen kann.



Heute ist Pasja angekommen. Sie soll von Nawar gedeckt werden. Erst bei sicherer Trächtigkeit soll sie wieder nach Hause gehen. Dann schauen wir mal, wie lang sie wohl bei uns bleibt...



Um halb zwei Nachts habe ich noch nach Racy geschaut: nix. Um halb drei wieder und da zappelte der kleine Mann schon rum und versuchte aufzustehen... Ein sehr gelungenes Fohlen haben Racy und Nawar uns da geschenkt!! Dieses Jahr war der Buchstabe R an der Reihe für die Namensgebung, somit soll der Kleine Ramone heißen.  Hey ho, let´s go! Das erste was er nämlich machte, als er zum ersten mal stand, war erstmal gleich im Galopp durch den Stall!! :-D

In der Bildergalerie sind die ersten Bilder vom Weidegang zu finden.


Leider hatte sich bei Roxy ein Gesäugetumor gebildet, der im letzten halben Jahr verdammt groß wurde... Somit musste der raus! Die OP war für vergangenen Donnerstag angesetzt und sollte eigentlich ein Routineeingriff sein. Es kommt ja meistens anders, als man es sich wünscht. Der Tumor erwies sich als viel größer, als ertastet. Roxy musste nach-narkotisiert werden um auch alles vom Tumor zu entfernen. Leider hat sie das Narkosemittel wohl nicht vertragen. In der ersten Aufwachphase fing sie an zu krampfen, erkannte uns nicht und war nur durch Gabe von weiteren Beruhigungmitteln wieder ruhig zu bekommen.

Wir durften sie so erst mal mit nach Hause nehmen, damit sie ungestört in bekannter Umgebung wach werden könnte. Unser Tierarzt kam später noch mal vorbei, um sie zu untersuchen. Da zeigten sich erst die ganzen Ausmaße des Narkosemittels: sie hatte Albträume, Wahnvorstellungen, Wutausbrüche, Angst, schrie vor Schmerz und Panik... Es war einfach nur furchtbar... Wir versuchten noch, mit ihr in die Klinik zu fahren, aber es war uns nicht möglich, sie ins Auto zu bekommen... Letztendlich haben wir diese Horrornacht mit Hilfe von zwei Tierärzten zuhause hinter uns gebracht und schon am nächsten Tag konnten wir eine wesentliche Besserung feststellen. Es waren einfach nur fatale Begleiterscheinungen des Narkosemittels. BITTE NIE WIEDER!!!

Heute würde sie, wenn sie dürfte, schon wieder mit Jean um die Wette flitzen und im Stall unsere Katzen aufmischen ;-) ABER bis zum Fädenziehen ist Leinenpflicht angesagt!



Endlich, nach fast anderthalb Jahren Pause haben wir Zwei uns wieder an einen Start gewagt. 50 km beim Sauerländer Querfeldeinritt in Warburg standen auf unserem Programm... WAS soll ich sagen, alles war wie immer :-D ICH wollte es langsam angehen lassen und Nawar wollte einfach nur vorne sein. Hmmmm... Vielleicht sollten wir doch noch mal an der Fahrer und Beifahrerposition arbeiten :-D

Aber Nawars Dickschädel hat uns immerhin den Sieg beschert, dabei mit besten Pulswerten und bei bester Konstitution. Bin einfach nur noch stolz auf dieses Pferd!!!




... und noch mindestens einen Monat warten auf unser diesjähriges Fohlen!


Zu Nawars 15. Geburtstag hatten wir in einem Gewinnspiel auf Facebook einen Decksprung von ihm verlost.

Gewonnen hat JENNY POHL aus Dorfen/Bayern. Wir sind sehr gespannt, welche ihrer wunderschönen Vollblutaraberstuten zu uns kommen wird.


Eine kleine Schubberstelle in der Sattelgurtlage entwickelte sich explosionsartig zu einer üblen Dermatitis. Eine Cortisonsalbe machte alles nur noch viel schlimmer, als Nawar allergisch darauf reagierte. Da half nur noch alles abwaschen und ausrasieren... Dann haben wir eine Kräuter-Stoffwechselkur angefangen, zur Zeit sieht es schon viel besser aus, nur die Haare müssen jetzt schnell wieder wachsen...







Heute ist der Tag des Abschieds... Bestens vorbereitet tritt der Kleine seine Reise ins Sauerland an. Tieftraurig lasse ich ihn gehen, aber mit dem Wissen, dass es ihm im neuen Heim wirklich gut gehen wird!!! Viel Glück Euch!!!


Wieder eine Woche in der Lüneburger Heide... Wieder superschön und wir hatten tatsächlich Glück mit dem Wetter!!






Ganz, ganz herzlich Willkommen in unserer "Nawar-Familie" Angie H. Ich bin supertraurig, aber auch gleichzeitig superglücklich, dass unser Sataniel eine so sympathische neue Besitzerin gefunden hat... Alles Liebe und Gute für Euch, und: Ich werd Euch immer fest im Auge behalten!

Anfang November wird Nate dann in das schöne Sauerland ziehen.




Wir sind superstolz auf Nawars ersten gekörten Sohn.
Danke Femma, dass Du an Nador geglaubt hast und ihn im vergangenen Frühjahr wieder zu Dir geholt hast.
Jetzt warten wir mal mit Spannung auf das erste Fohlen von Nador und Manyana...


Weitere Bilder in der Bildergalerie


Sind VERKAUFT!



Vielleicht hat sich ja der Eine, oder Andere schon gefragt, warum wir dieses Jahr noch auf keiner Distanz gestartet sind?! Das Bild zeigt Nawars linkes Bein/Huf und erklärt wohl so einiges...Eine deutliche Besserung ist in Sicht und unsere Schmied meint, dass wir in ein bis zwei Beschlagperioden wieder trainieren können. Und dann HOFFE ich, dass wir unserem Tierarzt zeigen können, dass die sportliche Karriere unserer Rennsemmel Nawar noch nicht vorüber ist!!!



zu finden in der Bildergalerie



Nador VS geb. 2013 (Nawar x Sjadosa von Dosator) wieder zurück bei seiner Züchterin Femma van Santen. Bildschön ist er!! Wahrscheinlich darf er dieses oder nächstes Jahr seine erste Stute decken... Bin ich seeeeeehr gespannt!!






Anlässlich der 40 Jahrfeier des Kreisreiterverbandes Höxter Warburg waren wir zum Sommerfest eingeladen und wurden für unsere sportlichen Leistungen im Distanzreiten geehrt. Tolle Veranstaltung in einem superschönen Schlosspark!!



Die Sportpferdeplakette in Bronze vom VZAP für Nawar kam heute per Post...
Das macht echt Bock auf mehr Kilometer!!



RIP Soraya :-(  (Cindy X Nawar geb. 2011) Soraya erlitt einen Genickbruch auf der Weide beim Toben. Wir sind unendlich traurig und sind in Gedanken bei Ihrer Besitzerin...


... frech wird er auch schon! :-D Nein, alles prima!! Der Kleine macht uns sehr viel Freude!! Mittlerweile steht unsere Pferdefamilie auch wieder zusammen auf einer Koppel und wie immer, war alles problemlos. Auch wenn Racy sich, wie immer, erstmal Sorgen um ihr Fohlen macht und aufpasst wie ein Schießhund, dass Nawar bloß nicht zu nahe kommt, ist Nawar doch entspannt und wartet, bis der Kleine auf ihn zukommt. Wie immer ist er dann auch sehr zart und vorsichtig mit "seinem" Baby. Einfach nur ein toller Hengst!!!

mehr Fotos in der Bildergalerie


Heute kam die Benachrichtigung vom VZAP, dass Nawar für seine sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr, die Sportpferdeplakette in Bronze verliehen bekommt. Bin soooo stolz auf den Bengel!!! ;-)



In der Nacht von Sonntag auf Montag hat unsere Racy ein bildschönen, riesengroßen Fuchsscheckhengst geboren! Alles lief reibungslos, nach anderthalb Stunden stand er schon. Mit dem trinken hat er zwar etas länger gebraucht, aber wer braucht denn schon ausreichend Schlaf von Sonntags auf Montags... ;-) Nathaniel soll der feine Kerl heißen und wir sind mal wieder mächtig stolz, auf das "Ergebnis" unserer bewährten Nawar/Racy Kombination!!!







Racy am 283. Tag ihrer Trächtigkeit. Sie ist gut drauf und genießt unsere Spaziergänge, die sie sogar freilaufend machen darf. Noch ca. 57 Tage zu warten...  




Sehr schöne frostige Tage waren das. Leider nur wenige Tage, aber dafür hatten wir URLAUB!!!! :-D Ein paar Handyknipsbilder findet Ihr in der Bildergalerie


Allen unseren Homepagebesuchern ein friedvolles Weihnachtsfest und rutscht gut in´s neue Jahr!!


Heute Abend waren die ersten Bewegungen von Racys Fohlen zu sehen! Noch 4 Monate warten...


Hurraaaahhhh!!! Nawar ist in Westfalen auf dem 4. Platz gelandet und in ganz NRW sogar auf dem 8. Platz in der Kleinpferdewertung. Klasse, wir freuen uns sehr!!

Ein Foto zusammen mit Ulrike und Silke. Wir reiten gerne zusammen, wo es nur geht! Herzlichen Glückwunsch an Ulli mit ihrem Dundee, die Beiden sind 1. in Westfalen und 1. in NRW bei den Kleinpferden. Silke und ihre Finja sind 1. in Westfalen und 3. in NRW bei den Großpferden. Wir sind alle sehr stolz auf unsere Pferde und hoffen, in der neuen Saison gesund und munter weiter reiten zu können!!


ICH hatte in diesem Jahr nicht mit einer Platzierung bei der NRW-Meisterschaft gerechnet... allein 3(!) Ritte in NRW, die ich gerne gestartet hätte, wurden abgesagt, bzw. fanden gar nicht erst statt. Trotzdem scheinen unsere Ritte in der Wertung ausreichend für eine Platzierung zu sein!! Freue mich sehr darüber!!! Dann mal auf einen schönen Abend mit Silke und Ulrike am 7. November.



Leider, leider konnte Carolien Nador (Sjadosa X Nawar) nicht behalten... Aber umso besser: Femma van Santen, Nadors Züchterin nimmt ihn wieder zu sich nach Bunderhee! Wir freuen uns und sind auf seinen weiteren Weg gespannt... http://www.vsarabians.com


Inga hat uns ein Bild von ihr und Yello geschickt. Es hat mich aus den Socken gehauen.. Mensch, ist der Kerl SCHICK geworden!!! ♥ Total lieb und cool, wie Inga sagt, haben die Beiden ihre ersten Schrittausritte hinter sich gebracht. Ein bischen Trab steht auch schon auf dem Programm... Der Fuchs links ist Yellos Kumpel, ebenfalls 3 Jahre alt. Ich bin immer wieder glücklich, zu sehen, dass unsere Fohlen IHREN Menschen gefunden haben!!!



Wie jedes Jahr im Herbst, haben wir uns auch dieses Jahr wieder aufgemacht und sind in unser beliebtes Feriendomizil "Hof Severloh" in der Lüneburger Heide gefahren. 3 TAGE super Wetter, 3 TAGE schlechtes Wetter, aber genial, wie immer!! Ein paar Fotoeindrücke findet Ihr in der Bildergalerie





Schon am Freitag Nachmittag machten Nawar und ich uns auf den Weg in´s Münsterland. Wahnsinnig viel Verkehr auf der Strecke... Stau und stockender Verkehr, somit haben wir 3 Stunden für die Hinfahrt gebraucht. Aber egal, wir freuten uns ja auf den Ritt! ;-)

Kaum angekommen und unsere Mitreiterinnen Silke und Ulrike mit ihrem super Trosser Chris begrüßt, machte ich mich an´s Aufbauen meiner kleinen Wagenburg. Danach zur Meldestelle und zur Voruntersuchung. Der Tierarzt hatte wieder mal nichts zu Beanstanden und somit hatte Nawar die Startfreigabe zum 88km Ritt am nächsten Tag.

Gegen 21 Uhr fand dann noch die Vorbesprechung zum Ritt statt. Danach sind wir wie die Steine ins Zelt gefallen, aber an Schlaf war leider fast nicht zu denken... Auf dem Feld neben uns war die Ernte im vollen Gange und zwar fast die GANZE Nacht lang. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnte ich einschlafen, aber dann schellte auch schon um 5 Uhr der Wecker. Es war supernebelig. Alles war klamm und feucht. Ich hab gefroren. Aber: raus aus dem Schlafsack und nach Nawar schauen: der hatte sich in der Nacht irgendwie seine Decke runtergewühlt und stand zitternd vor mir. Der arme Kerl schläft eh nicht gerne draußen und jetzt waren es auch nur grad 10 Grad, er hat so sehr gefroren, dass ich echt ein schlechtes Gewissen hatte... Also dem Pferd erst mal wieder zwei Decken drüber, füttern und dann ein bischen spazieren gehen, damit er wieder warm wurde. Gut, dass es Vollmond war, um 5 Uhr morgens, ist die Welt noch ziemlich dunkel...

Ratzfatz war es auch schon Zeit zum Satteln, denn um 7 Uhr war der Start angesagt. Die Strecke war einfach nur wunderschön am frühen Morgen!! Die aufsteigende Sonne schien durch die Bäume und den Farn, es wirkte alles wie im Märchenwald. Aber die Sonne wurde dann auch gnadenlos warm...

In einer scheinbar endlosen Matschstrecke hat Nawar dann ein Eisen verloren, oder aber, er hat es sich bei unserem "beinahe-Sturz" einen kleinen Abhang hinunter abgetreten. Keine Ahnung wo genau, auf jeden Fall stellte ich kurz vor der 1. Pause nach 36 km fest, dass vorne rechts ein Eisen fehlte. MIST!!! Kurz überlegt: die Strecke ist eigentlich auch barhuf zu bewältigen. Ok, also den netten jungen Tierarzt in der Pause gebeten doch das zweite Eisen vorne abzuziehen. So konnten wir nach der Pause wieder loslegen. Eigentlich hätte ich erwartet, dass Nawar eventuell etwas fühliger läuft, so plötzlich ohne Eisen vorn, aber kein Problem, er lief genauso, wie mit Eisen!

Tapfer haben Nawar und ich noch bis 72 km durchgehalten, dann aber das Aus für uns: hinten links diagnostizierte der Tierarzt eine Lahmheit. Schade, so kurz vorm Ziel... Aber egal, wir zwei waren echt geschafft. Wir wurden dann vom Veranstalter abgeholt und zurück zum Ziel gefahren. Dort habe ich die zwei Stunden Wartezeit auf die Transportfreigabe genutzt, um meine Wagenburg wieder abzubauen.

Nach erfolgreicher Transportfreigabe machten wir uns somit auf den Heimweg. Diesmal brauchten wir nur zweieinhalb Stunden. Was war ich FROH zuhause zu sein!!! ;-) Unser Pech vom rausfliegen aus der Wertung, war auch gleichzeitig unser Glück, denn in der Nacht auf den Sonntag ging die Welt im Münsterland nahezu unter!! Sturm, Hagel, Gewitter und Wassermassen vom Himmel... Der Paddockplatz war ein Schlammmeer und alle mussten mit dem Trecker herausgezogen werden. Ohweia!!! Aber: wir waren trocken und zufrieden zuhause. ;-)

Jetzt werden wir erst mal abwarten, das die Lahmheit (die am nächsten Tag schon nicht mehr zu sehen war) nichts ernsthafteres ist.

Ein paar Bilder gibt es in der Bildergalerie


Nawar und ich bereiten uns auf unseren ersten LDR (langer Distanzritt) vor. Dazu müssen wir einen Tag vor dem Ritt anreisen und einen Tag nach dem Ritt dürfen wir erst wieder nach Hause. Somit brauchte ich eine Übernachtungsmöglichkeit. Thomas hat dann dies großartige Zelt für die Ladefläche unseres Pick-Ups aufgetrieben. Echt genial!!! Vielen Dank an Cassie und Manuel Kahs, die uns beim Transport aus den USA, mit Umweg über Kanada, behilflich waren!!



Wie jedes Jahr heben wir uns zum Sternritt des VFD ins schöne Bergdorf Pömbsen aufgemacht. Ist ja gar nicht weit von uns... Kaffee trinken, Kuchen essen, mit anderen Pferdeleuten quatschen, dann noch ein bischen grillen. Der Weg lohnt immer!!




Zum zweiten Mal sind wir also nach Stukenbrock gefahren, um dort die 68 km Strecke in Angriff zu nehmen. Im letzten Jahr war es ja unerträglich heiß, Nawar hatte nach dem Zieleinlauf dann ja auch Pulsprobleme und wir sind aus der Wertung geflogen... Deswegen hatte ich vor diesem Ritt doch einen Höllen-Respekt!!

Wie auch im letzten Jahr war die Strecke sehr anspruchsvoll: verschlungene, enge mit Wurzeln übersäte Wege, tiefer Sand wird zu Schotter, wird zu mit Backsteinen gespicktem Sand, wird zu tiefem Matsch und wird wieder zu einem harten Weg mit spitzen Steinen übersät. Schluchtenartige Wege, ein superlanger steiler Berg war dabei.

Aber das Wetter war uns hold in diesem Jahr: angenehme 25°, leichter Wind. Schön war´s!! Nawar hat auch wieder alles gegeben ;-) reine Reitzeit 5 Std 12 min. Immer beste Pulswerte und A-Werte in den Untersuchungen. Zur Nachuntersuchung 2 Stunden nach dem Ritt war er zwar ziemlich müde, aber sonst gut drauf!

NAWASCHI, DU bist der BESTE!! Platz eins für die Rennsemmel!! ;-)

Fotos in der Bildergalerie


Der kleinen Maus geht es so richtig, richtig gut in ihrer neuen Heimat!! So langsam entwickelt sie sich auch zu einer richtigen Dame... Bildschön ist sie!! Ich freue mich wie Bolle auf unseren Besuch bei ihr im Oktober!! Ja, auf Anna und Nils freuen wir uns auch... ;-)




Nasim (Luna x Nawar) bekommt Papiere vom Westfälischen Pferdestammbuch. Am 16.06. in Steinheim fand die Fohleneintragung statt. Natürlich bin ich hin, um Nasim mal in "echt" zu treffen... ;-) Ganz schön plüschig ist er noch. Bei dem kalten Sommer will er wohl noch nicht das Fohlenfell abschmeißen. Charakterlich ist Nasim ein echter Goldschatz, sagt die Züchterin Evelyn. Die Kinder können schon alles mit ihm machen. Halt ein richtiges Nawar-Kind, nur ohne Flecken... ;-D  mehr Bilder von Nasim in der Bildergalerie


Geplant hatte ich ja einen Mehrtagesritt, heißt 50 km am Samstag und 50 km am Sonntag. Mein Heuschnupfen hat mir aber so sehr zugesetzt, dass ich schon Zweifel hatte, die ersten 50 km überhaupt zu schaffen... Dann hatte Nawar sich auf der ersten Schleife von 30 km bereits 2 Beine blutig gehauen. Aber er lief weiter schmerzfrei. In der Pausenkotrolle keinerlei Auffälligkeiten. Auf der zweiten Schleife von 20 km holte er sich dann noch an den zwei heilen Beinen auch blutige Macken und damit hatte ich beschlossen, definitiv keine weiteren 50 km zu reiten.

Die Nachuntersuchung hat unser Held mit Bravour bestanden, trotz der Macken an den Beinen, die sich völlig unproblematisch zeigten. Somit können wir einen weiteren Sieg verbuchen!!!! Trotzdem ich unseren Start verpasst habe (ich wußte nicht, dass an einem anderen Ort gestartet wurde) und wir 10 min zu spät auf die Strecke kamen, hat Nawar wieder mal das Feld von hinten aufgerollt und ist mit einer reinen Reitzeit von 3 Std 38 Min durchs Ziel gelaufen.





Nachdem die Besamung mit Psyches Rey auch im zweiten Versuch nicht geklappt hatte, durfte Nawar wieder seine Hengstqualitäten unter Beweis stellen... ;-)  Gleich die erste Bedeckung ist somit auch von Erfolg gekrönt: Racy ist tragend von Nawar! Wir freuen uns schon sehr, auf ein, hoffentllich, gesundes Fohlen der Beiden in 2016!



Dies war ein sogenannter Aufsteigerritt. Wir haben die 50km genannt und konnten nach 50km reiten entscheiden, ob wir im Ziel sind, oder ob wir aufstocken auf 75km. das haben wir getan, also unser erster 75km Ritt. Und als Sieger durchs Ziel. ;-) Vielen Dank an Chris, für´s trossen und die Bilder!! Mehr Fotos in der Bildergalerie


Zweiter Versuch mit dem Besamen von Psyches Rey wieder fehlgeschlagen... Ich hätte noch mal die Möglichkeit gehabt, was nachzubestellen, aber habe mich dagegen entschieden.
Somit darf Nawar wieder seinem Dienst als Deckhengst nachkommen und wir können uns dann hoffentlich auf ein weiteres Nawar/Racy Fohlen nächstes Jahr freuen!!! ;-)


Distanzritt über 44 km: Nawar hat wieder eine Glanzleistung hingelegt... 34 Starter, 28 in der Wertung und Nawar ist auf den 2. Platz gewatzt!! Ich LIEBE dieses Pferd!!! ;-)Foto von www.distanzler.de DANKE



Am 22. haben wir Racy in die Klinik gebracht zur erneuten Folikellkontrolle und konnten sie auch direkt dort lassen. Der Folikell war weich und die Chancen standen gut. Heute Nachmittag (23.) kam schon ein Anruf der Klinik, dass Racy besamt wurde und sie schon nach Hause könne. Also: fangen wir wieder an, fest die Daumen zu drücken...


Termin in der Klinik: Mist, wohl einen Tag zu spät... Der Folikell war bereits weg. :-( Also warten wir auf die nächste Rosse.


Satz mit X: Das war wohl nix... :-(

Heute ist der 18. Tag nach der Besamung. Racy ist nicht tragend... Mir war es Dienstag Abend schon klar. Ist doch schön, wenn man einen eigenen Hengst hat, der es einem sagen kann, ob die Stute tragend ist. ;-)

Gestern Abend hat unser Tierarzt eine Folikellkontrolle gemacht und ich heute einen neuen Termin für Samstag den 4.4. in der Pferdeklinik. Zweiter Versuch.



Heute hat uns Evelyn, die Züchterin von Nasim, die ersten Fotos geschickt. Vielen Dank dafür! Der Kleine ist ein echt schickes Kerlchen und, trotz nicht vorhandener "Farbe", kann sich Nawar mal wieder als Papa nicht verleugnen lassen... ;-) Mehr Bilder unter Fohlen



Leere Boxen zuhause... Racy musste zum Besamen in die Klinik, Nawar "durfte" bei Racy bleiben, damit sie sich auch möglichst wohl fühlt in der fremden Umgebung. Jetzt heißt es Daumen drücken!! Um Ostern rum wird dann der Trächtigkeits-Ultraschall gemacht...



Lunas Fohlen von Nawar ist geboren! Ein feiner Fuchshengst mit Namen Nasim. Alles gut gelaufen, Mama und Fohli wohlauf. Hoffentlich bekommen wir bald ein Foto!! ;-)



Leider hat Dulce ihr Fohlen von Nawar verloren. Wir sind unsagbar traurig darüber... Es war bereits der zweite Versuch, vor zwei Jahren hatte sie ihr Fohlen auch kurz vor dem Geburtstermin verloren. Es sollte wohl nicht sein... Tut uns sehr leid, Caren! :-(



Der TG-Samen von Psyches Rey ist bestellt und von GennTrans bereits per Nachtexpress an die Pferdeklinik Böhlen und Rieland geliefert worden. Dort wartet er jetzt fein gekühlt auf die Rosse unserer Racy.


Nawar ist Titelmodel 2015 des Uelzener-Versicherungen Kalenders! Fotografiert von Thorsten Schneider.
Die Aufnahmen sind zwar bereits von 2013, aber ich habe sie erst jetzt bekommen.
Racy und ihr Fohlen von 2013 Nemesis Ibn Nizar waren schon im 2014er Kalender vertreten. Alle Bilder vom Shooting findet Ihr in der Bildergalerie




Wir haben mit unserer Racy an der Decksprung-Verlosung vom großartigen GR PSYCHES REY teilgenommen. Gewonnen haben wir diesen Contest nicht, aber es nahmen so viele qualitativ gute Stuten teil, dass sich die Besitzerin entschloss, den jeweils besten Stuten aus den teilnehmenden Ländern zusätzlich kostenloses TG zur Verfügung zu stellen. Und darunter ist unsere RACY ANGEL!!!! Ich bin superstolz und schon megagespannt, ob das alles so klappt. Es ist unsere erste Erfahrung mit Tiefkühlsamen. Über sämtliche Schritte werden wir Euch natürlich immer hier in den News unterrichten. Vorerst geplant ist die Bedeckung für Ende März/April 2015.

Hier der Link zum Pedigree:

http://www.allbreedpedigree.com/gr+psyches+rey

Vielen Dank an Petra Lünsmann-Delbeque, die diesen Contest überhaupt erst möglich gemacht hat http://color-of-fame.de/ und an die Besitzerin Brenda Barkley/USA http://www.lesbeauxchevaux.net/psychesrey.html



Unserer Lokalzeitung war die Platzierung bei der Westfalenmeisterschaft ein kleiner Bericht über uns wert...

Auch unser Zuchtverband hat einen kleinen Artikel über Nawars Leistung gebracht.



Ria ist heute umgezogen. Knappe 3 Stunden Fahrt in´s neue Zuhause bei Anna in der Lüneburger Heide. Ganz gelassen, als ob sie ständig so weite Strecken fährt, hat sie die Fahrt gemeistert. Auch die neuen, fremden Pferde haben sie nicht aus der Ruhe gebracht. Ich bin stolz auf die Kleine!!

Erste Annäherung von Karubi...

Die erste Nacht gut geschlafen!!

Annas seeliges Lächeln sagt mehr als tausend Worte... Wir wünschen Dir und Ria alles, alles Glück der Welt!!!!



NADOR VS aus der Sjadosa (Sjakoera x Dosator) X Nawar geb. 17.05.2013    Nador lebt jetzt bei Carolien Staal  in Markelo (Niederlande)


Nemesis Ibn Nizar aus der Racy Angel X Nizar VS geb. 13.05.2013  

Luca aus der Laika X Nawar geb. 18.07.2006 mittlerweile ein sehr zuverlässiges Reitpferd geworden. Auch als Martinspferd nicht aus der Ruhe zu bringen...


Nawar hat es geschafft, sich unter die 10 besten Kleinpferde Westfalens zu platzieren: Auf den 7. Platz!! Ich bin sooooo stolz auf mein flottes Pferdchen!!! ♥


Yeeehaaahh!!! Wir sind in der NRW-, Rheinland- und Westfalenmeisterschaft platziert!!! *freufreufreu* :-D


Heute haben wir den anderen Stall bezogen. Nein, wir sind nicht umgezogen, wir haben nur das Gebäude gewechselt...
Nawars Box ist noch nicht ganz fertig. Sie wird noch auf die gleiche Länge wie Racys Box erweitert.
Ansonsten gefällt´s allen wohl schon recht gut!



Viel, sehr viel Spaß hatten wir! Meistens gutes Wetter und ein bischen erholt haben wir uns auch... ;-) Es war wie immer super und wir kommen im nächsten Jahr wieder, wie immer!! :-D
Nur schade, dass man heute viel mehr mit dem Handy "knipst", als die Kamera zu benutzen. :-D  weitere Bilder findet Ihr in der Bildergalerie



Unsere Kleine hat "IHREN" Menschen gefunden. Bei Anna hat es auf den ersten Blick klick gemacht und somit wird Ria noch dieses Jahr zu ihr in die Lüneburger Heide umziehen. Gaaaanz viel Glück den Beiden!!!! ♥


Unser Verlag hat den Kalender vom vergangenen Jahr auch für 2015 wieder aufgelegt. Er kann bei Amazon unter folgendem Link bestellt werden:

http://www.amazon.de/Arabische-Fohlen-2015-Autor-G%C3%B6llner/dp/B00LXH7JS0/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1410947134&sr=8-3&keywords=arabische+fohlen



... in den wohlverdienten Urlaub! Wie immer : SEVERLOH, Lüneburger Heide. Reiten, Motorradfahren, mit den Hunden laufen, grillen, mit Freunden schnacken, halt alles, was so ein Urlaub braucht!! Bis denn... ;-)




Der allererste Start für Anna und Nawar bei zwei A-Dressuren. Für Nawar auch das erste Mal überhaupt auf einem FN-Turnier. Es hat leider nicht soooo gut geklappt, wie eigentlich erwartet. In der Abreithalle, mit vielen Pferden zusammen, war Nawar gut zufrieden und ist auch locker und gelöst gelaufen. Dann musste er allein zur Prüfung in die große, geschmückte Halle. Da war es mit Nawars Konzentration vorbei... ;-) Zwar hat er die Aufgaben noch nach Annas Anweisungen gemacht, aber viel zu spannig und guckig. Egal: Wir alle sind an Erfahrung reicher und das allein zählt!!  Mehr Bilder in der Bildergalerie



Wir sind nun Mitglied bei der ECAHS (Eastern Crabbet Arabian Horse Society USA)
Die Pedigree Spezialisten dort haben den Crabbet-Blutanteil von Nawar und Racy berechnet: Nawar hat sagenhafte 56,21% Crabbet-Blut, mit soviel hätte ich nicht gerechnet!!
Racy hat sogar 73,86%.




Mein Lieblingspferdemädchen Anna-Maike hat uns besucht!! Das einigermaßen regenfreie Wochenende haben wir für einen Familienausritt genutzt. Superschön war´s!! Das schreit mal wieder nach Gegenbesuch, diesmal mit Nawar in die Pfalz. ;-)

Ich glaube, ich konnte ihr einen langgehegten Traum erfüllen... :-D



...von "Papas-Mädchen" seht Ihr in der Bildergalerie


Drei neue Bilder von heute Morgen in der Bildergalerie



Yello, geboren 2012, macht seiner Besitzerin viel Freude. Unerschrocken begleitet er sie auf vielen Spaziergängen. Auch seine ersten Schritte an der Longe hat er mit Bravours gemeistert. Er wird bestimmt ein klasse Reitpferd!!!



in der Bildergalerie



Nemesis geht es prima!! Er genießt die Sommerweide mit Kumpels und wird langsam erwachsen. Irgendwie ist das Babyface schon weg...





Wie jedes Jahr veranstaltet der VFD-Höxter in Pömbsen einen Sternritt. Und wie jedes Jahr haben wir uns aufgemacht und sind die paar Kilometer rübergeritten. Diesmal haben uns Anna und Luna begleitet. Kaffee, Kuchen, Bierchen und Würstchen... Schööön war´s!!! ;-)




mehr in der Bildergalerie


Road Rage ist mittlerweile 4 Jahre alt und auf dem besten Wege ein zuverlässiges Reitpferd zu werden. Zur Zeit ist er in Beritt und Annika nimmt dort fleißig Unterricht. Toll seht Ihr zusammen aus!!!



Zu diesem Ritt über 68 km fällt mir spontan erstmal nur : Heißheißheiß ein... Spitzentemperaturen von 36° auf Sand und Asphalt waren echt kein Spaß... Aber umso erfreulicher, dass es so gut wie keinerlei Ausfälle bei Pferd und Reiter auf der Strecke gab. Es wurde soooo supergut für Wasser gesorgt, sowohl für Pferd und Reiter. Eine spitzen Organisation und sehr gute Helfer, die immer und überall für einen da waren, so dass wir diesen Ritt auch ohne Trosser wagen konnten. HERZLICHEN DANK an alle dafür!!
Es war eine anspruchsvolle Streckenführung, wer glaubte in der Senne kann man nur geradeaus auf Sand und ohne Berge reiten, der wurde eines besseren belehrt... Eine Steigung zog sich über 1,4 km lang und dort ging uns ja echt fast die Puste aus... Hochachtung vor Nawar, der diesen Berg zweimal ohne in Schritt zu fallen hochgedüst ist!!
In sämtliche Tierarztkontrollen waren Nawars Werte ok. Allerdings forderte die Hitze dann nach dem Zieleinlauf ihren Tribut... Nawars Puls wollte sich einfach nicht beruhigen. Er brauchte eine dreiviertel Stunde, um sich zu normalisieren. Somit waren wir natürlich raus aus der Wertung. Aber egal: Nawar hat eine wahnsinns Leitung gezeigt ( ich hab mich natürlich zweimal kurz verritten und somit hatten wir am Ende 71,5 km auf der Uhr stehen...) und er ist gesund und munter nach dem Ritt gewesen, auch die Transportfreigabe hat er ohne Probleme bestanden. Somit kommen wir im nächsten Jahr gerne wieder!! Aber BITTE dann ohne Backofenhitze... ;-)

Voruntersuchung...

kurz nach dem Start, noch frisch...

eine laaaaange Bergabpassage, mit verdammt tiefem Sand...

Anlauf zu einer Wasserstelle...

Zeiteintragen vor der Pause...

Das zweite Mal diese laaaange, sandige Bergabpassage...

Zum zweiten Mal auf dem Rückweg...

Zieleinlauf mit Silke Gillhaus...

Transportfreigabe, vortraben...

fix und fertig!!!



Frohen Mutes machten wir uns auf, die 64 km am grünen See zu bewältigen. Auch wenn auf der ersten Runde viel über die Streckenführung diskutiert wurde ;-) , haben wir doch immer den richtigen Weg genommen und sind nach 4 Std 13 min Reitzeit als 4er Gruppe gesund und munter im Ziel gelandet. Die Nachuntersuchung haben alle Pferde sehr gut abgeschlossen, somit stand dem ersten Platz nichts mehr im Weg.. :-D Es hat wieder mal sagenhaften Spaß gemacht und wir freuen uns sehr auf den nächsten Start mit Silke und Ulrike!!

Kurz vorm Start...

Vet-Check...

Einlauf zur Pause...


2. Runde...

Zieleinritt...

Puls runterkühlen...


Abschlussuntersuchung...

Strahlende Sieger...



Bei bestem Wetter präsentierten wir unsere kleine Pinto-Araber Zucht auf dem Tag der Landwirtschaft. Nawar wurde gleich mehrfach im Schauring gezeigt: unter dem Dressursattel mit Anna Heising, in der Westernvorführung, nochmal mit Anna zum Rasseportrait des Arabers und zu guter letzt auch noch mit seiner Frau Racy und Töchterchen Rock N Rollia. Das ganze Schauprogramm wurde zweimal abgewickelt, somit waren wir den ganzen Tag über schön beschäftigt und konnten aber so unseren Nawar wirklich toll präsentieren. Es war ein toller Tag! Vielen Dank an alle, die uns zugeschaut haben und auch mal bei uns an den Boxen vorbei geschaut haben!!





















Alle Jahre wieder kommt Andreas Kersebaum zu uns, um Nawar und Racy die Zähne zu machen. Ich bin immer wieder begeistert, mit welcher Ruhe er die Pferde behandelt... Hoffentlich macht er noch lange Jahre weiter seinen Job!!!



Wir sind mit Nawar, Racy und Ria, Jean und Roxy den ganzen Tag in Brakel anzutreffen. Vielleicht möchte ja jemand uns persönlich die Hand, Huf oder Pfote drücken... ;-)
Wir freuen uns auf viel Besuch!!!


Heute durfte Nawar wieder zu seiner Frau und somit sein Töchterlein kennenlernen... ;-)


Sie entwickelt sich prächtig!!! Die kleine Süße verzaubert alle und wickelt jeden um den Finger... ♥ Überzeugt Euch selbst : Bildergalerie



Heute bekam ich eine Mail von Christiane aus Berlin Potsdam: Nemesis geht es super, er ist ein aufgewecktes Kerlchen, nichts ist sicher vor seinem neugierigen Mäulchen... Und die Stuten sind auch schon nicht mehr so uninteressant. ;-) DANKE, für die Bilder!!







Ein bildschönes Fuchsscheckstütchen hat Racy uns geschenkt! Wir sind hin und weg von dem bezaubernden Wesen!!! Die Geburt verlief völlig problemlos, nur mit dem Aufstehen ließ sich die junge Dame geschlagene 4,5 Stunden Zeit und brachte mich fast um den Verstand... :-D  Aber nun ist alles gut und der erste Ausflug nach draußen erfolgte genau 12 Stunden nach ihrer Geburt. Die Süße bekommt den Namen Rock ´N´Rollia (Ria) Mehr Bilder findet Ihr in der Bildergalerie.



Yippiejayeahh!!! Nawar ist wirklich das Aller, allerbeste Pferd welches es auf der gaaaanzen Welt gibt Er hat mich über 50 km beim 8. Sauerländer Querfeldein Distanzritt zum Sieg getragen...
Hoffentlich kann ich bald noch ein paar Fotos ergattern. Ist ja so ganz unmöglich, reiten und fotografieren gleichzeitig... ;-)

Einige Bilder haben mich per Mail erreicht, vielen Dank Claudia!!!

Voruntersuchung...

Start frei!

Auf Strecke...

Auf Strecke...

Warten auf die Nachuntersuchung...

Strahlende Sieger!!

Zeitungsbericht im Westfalen-Blatt am 08.05.2014


Luna ist tragend!!! Wir freuen uns mit der Besitzerin Evelyn und drücken fest die Daumen, dass alles gut geht!

Racys Fohlen wächst und wächst... Der Schwanger-Bauch hat schon gewaltige Ausmaße angenommen und es sind noch knappe 4 Wochen Zeit.


Der erste Ritt in dieser Saison über 44km. Toll war´s!! Nach morgendlichem Nebel hatten wir bomben Wetter. Nicht zu warm, immer ein frischer Wind, optimal zum Reiten.
Nawar zeigte sich in top Kondition, in der Voruntersuchung mit Puls 36, im Vet-Check mit Puls 52, zur Pause mit Puls 48 ins Ziel nach knappen 8 min Puls 48. Herz, was willst Du mehr??!! Die Nachuntersuchung brachte er auch gut hinter sich, für den Gang zwar nur ein B (er war zugegebenermaßen echt müde... ;-) ) Trotz verreiten und somit einem Umweg von 4,5 km landeten wir zusammen mit Ulrike Jones auf dem 3. Platz!! Für den ersten Start schon super, oder?! ;-)

Voruntersuchung...

Satteln...

Warmreiten... Bild: © Stefanie Nicolin DANKEEE dafür!

Kurz vor´m Start...

Nur noch wenige Kilometer zum Ziel...



Nachuntersuchung...

Siegerehrung...

Strahlende Gesichter...




****--- Ich suche: Starlight´s Just In Time ---****
Justy ist eine Fuchsstute aus der Jameelah (DR) von unserem Nawar, geboren am 05.06.2011 bei der Starlight Pintozucht in Rhauderfehn. Vollständiges Pedigree: http://www.allbreedpedigree.com/starlights+just+in+time
Sie ist beim ZfdP eingetragen, hoch prämiert und Siegerfohlen der Bundeszuchtschau des ZfdPs in Altefeld 2011.
Der Züchter ist leider... damals gestorben und sie mußte verkauft werden...
Alles was ich bisher rausfinden konnte, ist, dass sie ein älterer Herr aus Cloppenburg sie für seine zwei Enkelsöhne gekauft hat.
Diese Stute wurde damals OHNE die original Papiere verkauft. Die Papiere liegen nach wie vor beim ZfdP und könnten für eine geringe Summe übernommen werden. Alles was ich möchte ist, wissen, dass es ihr gut geht und dass sie endlich ihre korrekten Papiere bekommt! Sie hat nämlich eine hervorragende Abstammung und ihre Besitzer wissen wahrscheinlich gar nicht, was sie für einen Diamanten im Stall stehen haben...


So früh im Jahr waren wir wohl noch nie... Aber es ist schöööön!!! Jetzt kann Racys Fohlen noch mal richtig gut wachsen und kann dann ins frische Grün geboren werden.

Am 19. geht es für Nawar zum ersten Distanzritt in diesem Jahr. Rund um den Deiselberg auf 44km. Wir freuen uns sehr auf den Start!!


Die Reitponystute Luna fährt heute,hoffentlich tragend, wieder nach Hause ins schöne Kalletal. Wir drücken die Daumen, dass "es" geklappt hat... Ultraschall in 18 Tagen.



Heute erreichte mich ein Anruf: Sagt Ihnen der Name Starlight´s Hadarah was? Aber sicher!! Das ist doch eine wunderschöne Fuchsscheckstute von unserem Nawar aus der Hurricane Babe!!
Die arme Hadarah hatte leider keinen so schönen Lebensstart. Zu ihrer Geburt war ja noch alles in bester Ordnung, doch dann verstarb ihr Züchter und die Witwe mußte leider fast alle Pferde verkaufen. Hadarah hatte dann einen schweren Weg vor sich, der sie wohl durch viele Besitzerhände brachte. Bis sie jetzt schlußendlich als Notfall bei Katrin Schulte in Lathen ein hoffentlich endgültiges Zuhause gefunden hat.
Zu allen "unseren" Nawar-Fohlen konnte ich bisher den Kontakt halten, bei den zwei Fohlen der Starlight Pintozucht ist es mir leider nicht gelungen. Aber Katrin hat uns ausfindig machen können und darüber freue ich mich sehr!! Somit können wir nun an der weiteren Entwicklung von Hadarah als Westernpferd teilhaben.
Weitere Bilder von Hadarah unter Fohlen , bitte runterscrollen bis zum Jahr 2011.




ein neues Verkaufspferd, siehe unter: Verkaufspferde


Wir haben eine wunderschöne, fetzige Trainingsrunde bei Silke in Anröchte gedreht... Es war total toll!!! Wir freuen uns sehr auf unseren gemeinsamen Start am Deiselberg im April!



Jipppieeehh!! Heute Morgen waren die ersten Bewegungen von unserem Fohlen zu sehen! Noch ca. 80-90 Tage...



Zwei tolle Stuten stehen bei Freunden zum Verkauf... Mehr unter: Verkaufspferde


Mehr Fotos in der Bildergalerie


Bei unseren Pferden gibt´s nichts Neues zu berichten... Da hab ich heute mal unsere Hundedamen fotografiert. Mehr in der Bildergalerie



Bei Amazon könnt Ihr unseren Kalender online bestellen:

http://amazon.de/Arabische-Fohlen-2014-Wandkalender-quer/dp/3660129674/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1380031638&sr=8-3&keywords=arabische+Fohlen



Auch von unserem 2012er Fohlen erreichen uns oft e-mails bestückt mit schönen Bildern und noch mehr lobenden Worten über "Yello" Oft und gern denke ich an unser spielverrücktestes Fohlen zurück... Ihr erinnert Euch bestimmt an Yello mit seinem Teddy TED! ;-)

Zu Weihnachten gab es ein neues Halfter. Gelb steht Yello wirklich ausgezeichnet!!



Nemesis hat sich sehr gut in seinem neuen Zuhause eingelebt. Die neuen Besitzer sind sehr glücklich mit dem kleinen Mann und haben uns viele Fotos geschickt. Ein paar davon sind hier zu sehen...







...und alles Gute im neuen Jahr!!
Ein kleines Spiel zum Download für Euch: einfach den Würfel ausschneiden, zusammenkleben und mit Nawar um Glück, Gesundheit und Zufriedenheit in 2014 würfeln. ;-)

Neujahrsgruss.doc




Mehr Infos unter : Deckbedingungen


Um Nawar für die kommende Distanzsaison wieder optimal fit zu bekommen, brauchten wir eine zweite Reiterin. Wir mußten dafür, gottseidank, nicht lange suchen: Anna und Nawar kennen sich schon sehr lange und Anna ist mit Nawar sozusagen groß geworden... Sie harmonieren sehr gut und Anna hat viel Spaß mit "ihrem kleinen Ferrari" !


Dem/Der Meistbietenden bei der Decksprungauktion für Ricarda einen Herzlichen Glückwunsch!! Wir sind gespannt, wer der/die Glückliche ist...


Wir beteiligen uns an dieser Aktion. Es ist DIE Gelegenheit Gutes zu tun... Für alle Infos, Hintergründe und Hengstauswahl bitte dem Link folgen: http://hengste-helfen-ricarda.de.tl


Am Allerheiligen-Feiertag haben wir uns früh morgens mit Nemesis auf den langen Weg gemacht. Knappe fünf Stunden Anhängerfahrt hat der Kleine mit Bravour gemeistert!! Im neuen Heim angekommen, durfte Nemesis sich erstmal ein bischen die Beine vertreten und dann ging es direkt auf die Koppel zu seinen neuen Spielkameraden. Er hat sich gleich prima in die kleine Herde eingefunden und mit dem Criollo Jährling Carino schon eine richtige Jungen-Freundschaft geschlossen...

Alles, alles Gute "unserem Jungen" im neuen Heim!!!



Eine sehr nette und pferdebegeisterte Familie hat sich für Nemesis finden können! Somit zieht er im November aufs Gut Seeburg, kurz vor Berlin. Wir bereiten ihn nun die nächsten Wochen aufs Absetzen vor und wünschen der Familie schon mal eine tolle Zeit mit ihrem neuen Familienmitglied!!!


Aktuelle Fotos in der
Bildergalerie


Endlich haben wir es geschafft unser Lieblings-Elschen im Elsass zu besuchen! Groß ist sie geworden... Sogar mit 2,5 Jahren schon größer als Nawar. Schade, dass das Wetter so schlecht war. Aber egal, wir hatten tolle zwei Tage mit Elsas Besitzern und konnten uns davon überzeugen, dass es Elsa nicht besser hätte treffen können mit ihrem neuen Zuhause. Wir kommen bestimmt mal wieder!!
Fotos in der Bildergalerie


Fast schon traditionell haben wir mit unserem diesjährigen Fohlen Nemesis an der internationalen C-Schau in Salzkotten teilgenommen. Bisher starteten wir ja immer mit Nawar/Racy Anpaarungen in der Halbblut Klasse. Dieses Jahr also zum ersten Mal waren wir bei den Vollblütern dabei. Einer muß der letzte im Rang sein: Nemesis wurde 6. von 6 Fohlen. Viel möchte ich dazu nicht sagen... Nur soviel: Ausschreibungen wurden wohl nicht gelesen, oder einfach nicht beachtet, weder von Ausstellern noch Richtern. Bodenständige, gute Reitpferdeeigenschaften werden mit hintersten Plätzen "bestraft" ;-) So ist das im Schaugeschäft...
OK, wie gut, dass unsere Zuchtrichtung auf die Reitbarkeit unserer Fohlen Wert legt!!
Ein paar Bilder in der
Bildergalerie


Wie jedes Jahr ging es für uns in die Lüneburgerheide nach SEVERLOH! Ein paar Impressionen in der
Bildergalerie


Aktuelle Bilder von ihm in der
Bildergalerie


Laaaaange habe ich Racys Ausbildung unter dem Sattel verachlässigt... Das soll sich nun ändern. Seit einiger Zeit sind wir wieder fleißig am Reitpferdeleben zu üben. Heute haben wir unseren ersten Ausritt ohne "Bodenpersonal" gewagt. Familienausflug... Nawar vorneweg und Racy mit Handpferd Nemesis hinterher. Zwischendurch hat Racy sogar ganz mutig die Führung der Gruppe übernommen. Sie macht ihre Sache wirklich sehr gut!!




Mehr unter:
Verkaufspferde


Ich habe Anke Mühlenhoff und ihre Pferde besucht und dabei ein paar Fotos geschossen. Novelli ist grade im Fellwechsel und es scheint so, als würde er ein Kohlfuchsschecke werden. Navajo ist mittlerweile 3 jahre alt und hat sich prächtig entwickelt!! Die Mutter der Beiden, Samorina, sieht einfach nur toll aus für ihre 23 Jahre!!

Navajo



Novelli und Samorina



Navajo und Sirius




Eine Nawar Tochter ist zu verkaufen.  VERKAUFT!!


Bildergalerie


Der Calvendo Verlag wurde durch unsere Internetseite auf uns aufmerksam und forderten mich auf, doch mal etwas einzureichen, z.B. einen Jahreskalender mit eigenen Fotos. Was eignete sich da nicht besser, als unsere Fohlen als Motive??!! Der Entwurf des Kalenders wurde angenommen und somit gibt es von unseren Fohlen einen eigenen Kalender für 2014. Zu bestellen bei Amazon unter folgendem Link:http://www.amazon.de/Arabische-Fohlen-2014-Wandkalender-quer/dp/3660129674/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1370616372&sr=8-2&keywords=arabische+fohlen  oder aber auch im normalen Buchhandel unter der ISBN 978-3-660-12967-0. Weitere Kalender sind in Planung. Erstmal schauen, wie dieser so läuft... ;-)



Novelli zum ersten Mal draußen, mehr Bilder unter Fohlen

Familienzusammenführung von Stiefpapa Nawar mit Racy und Nemesis, Fotos in der
Bildergalerie


In den frühen Morgenstunden ist ein gesunder Fuchsscheckhengst zur Welt gekommen. Herzlichen Glückwunsch der Züchterin Anke!!!


Fotos von Nemesis in der Bildergalerie
Fotos von Nabor VS bei den Fohlen


Samorina (Grain OX x Eleika AH) hat ihren Geburtstermin in den nächsten Tagen. Sie wird bestimmt noch dieses Mistwetter abwarten...


Dieses Wetter macht alles andere als Spaß... Deswegen gibt´s auch noch keine aktuelleren Bilder von Nemesis.


Nach fast 9 Monaten Pause nach der Sehnenzerrung von letzten Jahr sind Nawar und ich mal wieder eine Distanz gestartet. 36 km in der "Hölle von Eisborn"
Was soll ich sagen: Ich wollte es langsam angehen lassen nach der langen Pause, aber Nawar war da völlig anderer Meinung... Im letzten Gruppenfeld gestartet und schon zur Pause als erste wieder rein... Zum Messen mit Puls 11 in der Pause, unglaublich... :-D
Nawar hat somit seinen ersten Start gleich gewonnen!
Allerdings bekam er in der Abschlußuntersuchung nur ein B in der Bewegung, somit werden wir in diesem Sommer erstmal nicht weiter Distanzen starten, sondern dem Bein noch ein bischen Zeit geben...

Bild von Distanzler.de


Nemesis und Racy konnten heute direkt auf die Weide. Der kleine Herr ging schon super am Halfter mit uns zur etwas entfernteren Wiese. Mehr Fotos in der
Bildergalerie


Bei VS-Arabians ist Nawars Fohlen geboren. Herzlichen Glückwunsch zu einem Fuschscheckhengst! Bilder unter :
Fohlen


Der erste Spaziergang draußen... Fotos in der
Bildergalerie


In den ganz frühen Morgenstunden hat Racy einem sehr feinen Hengst das Leben geschenkt.Vater ist ausnahmsweise nicht unser Nawar, sondern NIZAR VS von
http://www.vsarabians.com/
Für Fotos bitte runterscrollen bis zum Ende der Seite von Racys Fohlen 


siehe:
Fohlen


Das Warten hat ein Ende: das erste Fohlen von Nawar für dies Jahr ist gesund und munter geboren: "Nickelback" ein Braunscheckhengst mit blauen Augen. Herzlichen Glückwunsch an die Besitzerin und Züchterin Ina Hagemeier!! Ich komm heut abend zum Fohlenpinkeln!!


Pipers Fohlen von Nawar läßt nicht mehr lange auf sich warten...


Immer mal wieder flattern uns Bilder von stolzen Nawar-Kinder Besitzern per Mail ins Haus. Es ist unglaublich toll, zu sehen, wie sie sich entwickeln und wieviel Freude ihre Besitzer an den Pferden haben. Hier eine kleine Auswahl von den geschickten Fotos:

Soraya
© Birgit Vetter

Kalsah Ibn Nawar
© Nicole Ortlepp

Kalsah Ibn Nawar
© Nicole Ortlepp

Soraya
© Birgit Vetter

Nimrod Ibn Nawar
© Carola Dartmann

Rebel Yell
© Inga Milde

Rebel Yell
© Inga Milde

Nothing Else Matters
© Anna-Maike Rathing

Nothing Else Matters

© Anna-Maike Rathing

Road Rage
© Torben Engelhardt

Noel
© Nina Puttrich

Noel
© Nina Puttrich




http://www.horse-design.de/   Una Hochschulz fertigt ganz tolle Showhalfter für jeden Bedarf individuell an. Für Rebel Yell hatte sie diese wunderschöne Showhalfter im letzten Jahr angefertigt.



7 Monate Pause nach der Fesselträgerursprungszerrung sind nun vorbei!! Endlich... Obwohl uns der neue Schneefall wieder ein bischen den Wind aus den Segeln nimmt. Aber die Kraniche sind bereits über unseren Hof hinweggezogen, es kann nicht mehr lange sein bis zum Frühling!
Dann will ich mal hoffen, dass wir Beide schnell wieder fit sind um an zwei, drei Distanzen dieses Jahr mitzumischen... ;-)




Dulce hat vergangene Nacht ihr Fohlen von Nawar verloren... Sie wurde noch in die Klinik gebracht, aber dort konnte man nichts mehr tun. Das Stutfohlen kam sechs Wochen zu früh... Dulce bleibt noch ein paar Tage in der Klinik, bis es ihr hoffentlich bald wieder besser geht. Caren, wir trauern mit Dir!!


Endlich scheint auch mal wieder die Sonne!! Und ich mußte feststellen: Gelb sieht auf einem Fuchs ganz klasse aus! Danke Inga für die Nachricht und die Bilder.


Im Dezember besuchte uns eine Vertreterin des Bayerischen Zuchtverband für Kleinpferde- und Spezialrassen um Nawar zu mustern. Er wurde anerkannt und ins HB 1 eingetragen. 

Mehr Infos zu dem Verband unter:
http://kleinpferde-und-spezialpferderassen.de





Ein fast 4-jähriger Nawar-Nachkomme steht zum Verkauf: Nugget Ibn Nawar (Braunschecke geb. 2009, aus der Kulina ox) mehr Infos unter:
Verkaufspferde




Der kleine Mann hatte seine Reise bereits am 8. Dezember angetreten. Wie selbstverständlich stieg er in den fremden Anhänger und hat die 3stündige Fahrt bestens überstanden.Nach einer knappen Woche im neuen Heim, hat er sich bereits ganz gut eingelebt...



Wir wünschen allen Homepagebesuchern einen schönen ersten Advent!! Hier schneit es kräftig und macht das Vorweihnachtsfeeling perfekt.
Unser Fohli Yello verbringt nun seine letzte Woche hier bei uns, er ahnt es noch nicht... Am zweiten Advent zieht er um in sein neues Heim!


Nach diversen Schwierigkeiten bei der Eintragungsreise des ECHA-ESV e.V. hat es der Zuchtleiter doch endlich geschafft Cataleya (Midnight Cinderella X Nawar) zu begutachten und einzutragen.
Trotz dickem Winterpelz hat sie ihre Sache sehr gut gemacht und sich prima gezeigt!  Prämienfohlen mit 41,0 Punkten = Typ 8,0 Gebäude 8,0 Korrektheit 8,0 Schwung 8,5 Ges.Eindr.8,5 Ges.-Bewertung 8,2
Herzlichen Glückwunsch an Züchterin und Besitzerin Anja Meulendick!!
Und für die Mama Midi weiterhin gute Besserung! (Sie hatte fast 6 Wochen in der Klinik verbringen müßen aufgrund eines Loches im Schlund...)


Futterberatung bei Jasmin Sander, www.jasmin-sander.de 
Links/Impressum


Sie kamen, sahen und wollten ihn gern haben... Inga Milde und ihre drei Mädels hatten Yello am vergangenen Sonntag besucht. Die Sympathie auf allen Seiten ist groß und somit steht dem Umzug ins neue Heim absolut nichts im Weg. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!  Bis Dezember bleibt der Kleine aber noch bei uns.

Die drei Mädchen waren sehr begeistert von unseren Pferden und Katzen und Hühnern und Hunden undundund... :-D Ganz besonders Lilli hatte der Besuch bei uns wohl sehr inspiriert. Auf der Rückfahrt nach Hause hat sie ihre Eindrücke in ein Gedicht verpackt, welches sehr gelungen ist!! DANKE SCHÖN Lilli, das Gedicht gefällt mir sehr gut!! Hier für alle zum Lesen:

Das Fohlen ist der Mutter gleich.

Mit der Schnute ganz weich

läuft es voran

so schnell es kann.

Frech und klein wie es ist,

baut es aber auch ganz viel Mist.

Es hat orange bräunliches Fell

und der Schweif ist ganz hell.

Die Katzen sind auch ganz süß

und haben Punkte wie braunes Gemüs.

Hühner sind dort auch,

davon kriegt der Fuchs nen vollen Bauch.

Kühe haben sie keine

aber Hunde wie ich meine.

Ziegen und Schafe auch nicht

aber Pferde von denen man ja hier spricht.

                                            Autor: Lilli Milde



Nach zweijähriger Trauer um unsere geliebte und unvergessene Chasey Lain haben wir uns an das Abenteuer "ehemaliger Zwingerhund" gewagt...
Roxy wurde als halbjähriger Hund in einen Zwinger gesperrt und hatte in den folgenden zwei Jahren nicht viel Beschäftigung, sie sollte als Wachhund fungieren. Meinem Mann war das ein Dorn im Auge. Der Zwinger steht gegenüber seiner Arbeitsstelle und von Anfang an versuchte er dem Besitzer von Roxy klarzumachen, dass dieser nicht genügend Zeit für den Hund hat und er ihn doch gleich besser wieder abgeben sollte...
Nun, nach zwei Jahren hat der ehemalige Besitzer es endlich eingesehen. :-D Zu unserer Freude, denn Roxy ist ein ganz toller, liebevoller Hund und überhaupt nicht durch die Zwingerhaltung verdorben! Wir freuen uns sehr über sie!!!
Unser Prinzesschen Jean fand das am Anfang alles ziemlich doof, war sie halt nicht mehr "Alleinherrscherin"... Jetzt nach drei Wochen haben sich die Beiden recht gut arrangiert.
Fotos von unserem ersten Urlaub mit Roxy hier: Bildergalerie


Schöööön war´s!! Unser Kleiner hat sich sehr gut gezeigt und ich bin superzufrieden! Danke an Svenja für das erste Bild, weitere sind in der
Bildergalerie zu finden


Am Nachmittag ist es soweit: um ca. 16:30 Uhr startet Rebel Yell bei der Internationalen C-Schau 2012 der European Conference of Arab Horse Organizations (ECAHO) für Arabische Vollblutpferde, Arabisches Halbblut, Shagya- und Anglo-Araber in Salzkotten! 
Wer unseren Süßen und viele andere tolle Pferde mal live erleben möchte, sollte sich die Veranstaltung nicht entgehen lassen.
Wir sehen uns!


Die Decksaison scheint beendet. Oder hat noch jemand Bedarf??? Noch ist es nicht zuuuu spät für ein spätes Fohlen... ;-)
Unter der Rubrik Fohlen findet Ihr eine Vorschau auf die zu erwartenden Fohlen von Nawar in 2013.


GUTE Neuigkeiten: Nawar lahmt nicht mehr, die Zerrung scheint sehr gut zu heilen. Dafür hält Rebel Nawar ziemlich auf Trab... Mama Racy mag nicht so recht spielen, aber der Herr Papa ist für jeden Spaß zu haben! Fotos dazu in der Bildergalerie
Nawar und Rebel
http://www.youtube.com/watch?v=HgHFUN2KVMI&feature=youtu.be
Rebel und sein Teddybär
http://www.youtube.com/watch?v=wNJ9s8JLw9c&feature=youtu.be
Rebel als Poser
http://www.youtube.com/watch?v=Uvwq-5hlUiY&feature=plcp




... und macht viel Blödsinn! ;-)

von Racy gibt es auch neue Bilder: Racy Angel



Kurz nach einem neuen Beschlag fing Nawar an zu lahmen. Nach zwei Wochen "Fehlersuche" in Zusammenarbeit mit Tierarzt, Hufschmied und Physiotherapeut bin ich zu Dr. Mathea in die Pferdeklinik Delbrück gefahren um per Röntgen und Ultraschall rauszufinden, warum er lahmt.
Diagnose: Der Fesselträgerursprung ist gezerrt und die Zerrung hatte sich bereits entzündet. Das wird wieder heilen, aber es dauert lange... Minimum drei Monate Pause, besser noch länger.
Wenigstens darf Nawar auf die Wiese.
Und wir warten ab...


Endlich hat das Wetter mal zugelassen, dass die Kamera mal wieder kurz ausgeführt wurde! Mehr zum Anschauen in der Bildergalerie


Nach einer knappen Woche "Wieder-Eingewöhnungszeit" nebeneinander steht meine kleine Pferdefamilie nun wieder gemeinsam auf der Weide. Und es ist alles so, als ob Racy nie weg gewesen wäre. Alles harmonisch und entspannt...
Bis auf diesen verdammten Regen... Hoffentlich hört das bald mal auf!!



Racy und Rebel Yell sind wieder zuhause! Nach sechs langen Wochen...

... der "kleine" ist gar nicht mehr klein...

... und soooo frech ist er...

UND: Racy ist nun tragend vom Vollblutaraberhengst Nizar VS http://vsarabians.com



Ein buntes Stutfohlen!!! Mit einem blauen Auge, wie die Mama... Mehr unter Fohlen

Foto © Alina Meulendick


Per SMS habe ich unsere Plazierung erfahren: der 5. Platz mit einer Geschwindigkeit von 17,51 kmh :-D
Ein dickes Danke an meine Trosser Anna und Ria!!!
Fotos in der Bildergalerie


Unser erster Start bei einem MDR (Mittlerer Distanz Ritt) über 60 km.
Nawars Puls in der Voruntersuchung : 28 :-) Die Tierärztin fragte: Schläft der noch?? Ich hatte eine riesen Angst vor dem Massenstart, aber völlig unnötig, Nawar weiß sich halt zu benehmen unter´m Sattel. Völlig unbeeindruckt vom ersten Gedrängel hat er sich gleich mit in die vordere Gruppe eingereiht und dann gemeint, er könnte schneller und hat alle anderen überholt... Leider hab ich Schussel mich dann verritten und mußte mich bei einem Bauernhof durchfragen. Was mich 4 km Umweg und eine viertel Stunde Kartenlesen kostete.
Wieder auf der richtigen Strecke hat Nawar wieder das Tempo bestimmt und wir haben nochmal sehr gut aufgeholt. Nach 30 km und 1 Std 40 min hatten wir eine 40 minütige Pause.
Nach der Pause ging Nawar erstmal gut vorran, wir überholten erstmal wieder einige und danach war er allein auf weiter Flur und hat sich wohl gedacht: was soll ich noch laufen, hier gibt es Gras und ich ess erstmal... Bis uns zwei Pferde überholten, dann packte ihn wieder der Ehrgeiz und wir haben die restlichen Kilometer zu Dritt zurückgelegt (GottseiDank, denn ich allein hätte mich an der gleichen Stelle wieder verritten...)
In der Pulskontrolle bei 45 km hatte Nawar nur 64 und somit konnten wir direkt weiter.
In Ziel sind wir vermutlich als fünftes Pferd. Ich muß erst auf die Vet-Karte per Post warten um das genaue Ergebnis zu erfahren, denn bis zur Siegerehrung konnten wir nicht bleiben. Bei 2,5 Stunden Heimfahrt... :-( Schade, eigentlich wär ich gern geblieben...
Insgesamt eine tolle Veranstaltung mit schönen Wegen, auch wenn das Gras eigentlich viel zu hoch war um durchzureiten. Wir haben wieder viele nette Leute getroffen und neue Kontakte geknüpft. Ich freue mich auf den nächsten Start in der Ströher Aue beim Tierpark Ismer (Start/Zielplatz neben den Kamelen, mit direktem Weg zu den Tigerkäfigen, uuuhh ;-) ) !!



mehr Infos unter: Verkaufspferde


Der Zuchtleiter Dr. Ramsauer vom ECHA-ESV e.V. hat auf seiner Eintragungsreise auch unseren Rebel Yell, der ja zur Zeit in Bunderhee bei VS-Arabians steht, eingetragen, gechipt und bewertet. Unser Kleiner hat sich wohl toll gezeigt und bekam mit einer Wertnote 8,4 die Fohlenprämie.


Superstarker Start für Nawar in die Distanz-Saison 2012: die Pfingst-Distanz im bergigen Sauerland über 30km beendete er als Sieger!! In der Vorkontrolle mit einem Ruhepuls von 34, Spitzenwerte zur Pause, unangekündigte Radarkontrolle auf dem Rückweg mit Puls 64, ins Ziel dann mit Puls 39 nach 10 min. Die Schlußuntersuchung wieder mit nur A und 1er Werten. Ein durchaus verdienter Sieg... ;-) Bin sehr stolz auf die "Rennsemmel"
Vielen Dank an meine Trosser Steffi und Thomas, auch wenn ich schneller am Pausenpunkt war als ihr.... :-D






Sjadosa lebt sich langsam hier bei uns ein...

... und Racy mit Yello leben sich auch bei VS-Arabians ein.





eine Auswahl des Fotoshootings mit Yvonne Streib findet Ihr in der Bildergalerie


Am Freitag Abend, noch "mal eben", bevor wir Racy und Rebel Yell in den Liebesurlaub zu VS-Arabians gebracht haben, war Yvonne Streib bei uns und hat unsere Pferde fotografiert. Hier die ersten Ergebnisse, auf weitere Bilder warten wir schon voller Spannung... ;-)
Samstag Abend ist dann noch Sjadosa bei uns eingezogen, als Gefährtin für Nawar die nächste Zeit, bis seine Frau Racy wieder zuhause ist. Bilder gibts es bald von ihr...








 Peggy Sue hat vergangene ein bezauberndes Stutfohlen zur Welt gebracht. Wir freuen uns riesig zusammen mit der Besitzerin Anja Heuner und warten gespannt auf mehr Fotos!!!


Seit Montag den 14.05. gehen Yello und Mama Racy auch schon ganz normal auf die Weide. Der Kleine macht das total cool und auch wenn Mama mal über die Weide fetzt, bleibt er stehen und schaut sich das an...
Mehr Bilder in der Bildergalerie


Der kleine Yello war zum ersten Mal draußen... Bilder in der Bildergalerie


Diesmal nicht bunt... Aber ein Traumfohlen!! Rebel Yell besteht fast nur aus Beinen... :-) mehr Fotos unter: Fohlen


Die Besitzer des Hengstfohlens aus der T.Daisy konnten sich jetzt für einen Namen entschließen. Der Kleine soll Nevada heißen.


Soraya (aus der Cindy/Lewitzer)
Sie ist das zweite Fohlen von Cindy und Nawar und das völlige Gegenteil zu ihrem Bruder Kalsah Ibn Nawar geb 2009.

Sissi (aus der T.Daisy/Deutsches Reitpony)



:-) Ganz schön anstrengend... :-)


In der vergangenen Nacht hat Daisy ihr zweites Fohlen von Nawar zur Welt gebracht. Ein sehr schickes Hengstfohlen mit vier weißen Socken und einer schönen ebenmäßigen Blesse. Daisy hat mal wieder alles ganz allein gemeistert und bewacht ganz eifrig den kleinen Kerl, der übrigens noch keinen Namen hat...
Mehr unter Fohlen


Pferdegestütztes Lernen : http://www.eleigra.de/


Nimrod Ibn Nawar ist am 30.03. schon 3 Jahre alt geworden. Zur Zeit ist er in Beritt und wird schonend auf seine Westernreitpferdkarriere vorbereitet. Nimo macht sich laut seiner Besitzerin Carola sehr gut und ist im Stall "everybodys darling" ;-)

Road Rage ist am 03.04. 2 Jahre geworden. Der junge Mann hat schon ´ne gewaltige Hinterhand, ich weiß gar nicht, wo der noch hinwachsen will... Besitzerin Annika hat sich noch eine Lewitzerstute dazu gekauft und startet mit ihr zusammen den Westernreitunterricht, damit sie Rage im nächsten Jahr auch selbst anreiten kann.

Unser Sonnenscheinchen Nothing Else Matters genießt die warme Sonne nach einem kalten Winter im Elsaß. Am 14.04. wird sie ein Jahr alt, meine Güte, wie die Zeit vergeht... Danke an Anna, die uns immer fleißig mit Fotos und kleinen Geschichten auf dem laufenden hält!


mehr in der Bildergalerie


mehr in der Bildergalerie


Zu diesem Jubiläum haben wir uns etwas für unsere Deckinteressenten einfallen lassen : bitte unter Deckbedingungen nachschauen und uns dann bitte per Mail oder auch gern telefonisch kontaktieren!


Die stolze Besitzerin von Noel, einem Nawar Nachkommen aus 2007, hat uns eine Mail mit aktuellen Fotos geschickt.
Noel wird zur Zeit schonend angeritten und macht seinen Job wohl sehr gut:"Auf jeden Fall bin ich bzw. eigentlich alle total verliebt in den "Kleinen" und er macht irre Spass!!! Wenn ich mit ihm unterwegs bin geht das Grinsen nicht mehr weg... und er ist soooo cooool!!!"
Klasse, wir freuen uns total mit Nina, dass sie so zufrieden ist mit ihrem "Nawaschi-Baby"!



Über Facebook habe ich der Besitzerin von Nimrod dies Foto "geklaut". ;-)
Ich war doch super erstaunt, wie erwachsen Nimo schon wirkt...
Er ist doch grad mal 3 Jahre alt und schon ein "richtiges" Pferd! Toll!!


mehr Infos unter: Verkaufspferde


ein Nawar Sprößling von 2011 ist zu verkaufen: Lord Nelson
mehr Infos und Kontakt siehe bei Verkaufspferde


Allen unseren Homepagebesuchern ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr 2012!!!


Boah, "knackekalt" heut Morgen! Aber trotzdem sehr schön...
Mehr Bilder in der Bildergalerie

Außerdem habe ich heute mal die Rubrik über Nawar  ein wenig erweitert. Der letzte Eintrag darin war von 2009...




Im letzten Jahr hatte ich als Aussteller teilgenommen, mir aber die Füße abgefroren... Deshalb kneife ich in diesem Jahr und werde nur als Besucher dort sein. Ansonsten war es eine schöne heimelige Veranstaltung in der noch frühen Vorweihnachtszeit. Wird dieses Jahr bestimmt genauso schön! Also: alle Mann los!!


Es war soooo schön! Wetter bombastisch! Es passte einfach wieder mal alles. Für nächstes Jahr ist bereits wieder gebucht... ;-) viele Fotos in der Bildergalerie


Neulich bin ich bei Facebook über eine Userin gestolpert, die historische Bilder von Araber-Pferden sammelt. Dort habe ich einige von Nawars Vorfahren gefunden und ich bin noch nicht fertig mit der Suche... Anzusehen sind diese Bilder unter : Vorfahren 


Die Decksaison ist vorbei. Die Vorschau auf die Anpaarungen für 2012 findet Ihr unter : Fohlen


Die Fahrt hat Elsa "wie ein alter Hase" gemeistert.
Im neuen Heim erwarteten sie gleich 5 neue Kumpels, welche ihr aber alle nacheinander erst dazugestellt werden.
Auf dem Foto probiert sie mal ihre neue Ersatzmami Kaleah aus. :-)

Hier Ersatzmami Nummer zwei, Halifa ...


Heute ist es soweit... Elsa zieht in neue Heim.
Um viertel nach eins ging es los, jetzt nur noch knappe 500km , dann ist sie schon da... :-(
Warte jetzt schon gespannt auf den Anruf, dass sie angekommen sind...
Die letzten Bilder von hier in der Bildergalerie


Nawar darf nun offiziell den Titel "Prämienhengst" führen!
Ich hätte dies aufgrund der hohen Bewertungen bei früheren Zuchtschauen schon eher beantragen können. Aber wie das manchmal so ist, schleppt man das irgendwie so durch die Jahre...




Starlight´s Just In Time ist BUNDESCHAMPION der Deutsch Reitpony-Fohlen 2011!!
Herzlichen Glückwunsch an die Starlight Pintozucht Ursula Boonstra!!
Nawar ist sooo stolz darauf...! :-)

Ergebnisliste_Altefeld_2011.pdf



Zum ersten Mal haben Nawar und ich einen KDR-Ritt über 45 km mitgemacht. Es war total klasse, Nawar war kaum zu bremsen... Die letzten 20km hab ich ihn dann auch das Tempo selbst bestimmen lassen und er ist gewatzt wie ein Irrer ;-)
Die Vet-Checks und Verfassungskontrollen hat er mit spitzen Werten überstanden. Mit einem Ruhepuls von 36 und lauter A-Werten sind wir gestartet, im ersten Vet-Gate nach 13 km Puls 64. Zur halbstündigen Pause wieder mit 64 Puls und alles A-Werte. Im Ziel hatte er dann einen Puls von 52 und in der Nachuntersuchung, 2 Stunden nach Zieleinlauf bekam er weiterhin alle Werte mit A.
28 Nennungen, 26 Starter, 22 Pferde in der Wertung : wir sind 4. geworden. Drei Reiter/Pferde kamen zusammen auf den ersten Platz, somit ist unsere Reitzeit mit 2Std 59min die zweitschnellste Zeit des Rittes gewesen!
Bin sooo stolz auf meinen Kleinen, der rennen kann wie ein Großer... ;-)

Am Tag danach : unsere Startnummer war 53,irgendwie krieg ich diese Farbe nicht ab...



Unsere kleine Elsa erreicht an diesem Samstag in der Halbblut-Fohlen Klasse einen zweiten Platz und im Fohlen Championat wurde sie zur Reserve-Championesse 2011 ernannt :-))
Mehr Fotos in der Bildergalerie



In Petershagen zum "Peerschiet-Run" sind Nawar und ich auf 35 km Distanz gestartet.
Ergebnisse sind leider noch nicht online, aber laut einer Freundin sind wir 5. geworden! Es waren 40 Pferde genannt, ich weiß nun nicht genau, wieviele tatsächlich gestartet sind, bzw in der Wertung waren. Aber ich denke, ein 5. Platz in der Kleinpferdewertung ist schon super :-) Immerhin sind wir, aufgrund eines wirklich besch... Kuhzaunes (ein nahezu unsichtbarer Draht) auf der Strecke gestürzt und trotzdem wohlbehalten angekommen.
An dieser Stelle noch Mal: DANKE AN SILKE UND DARISCHKA!! Vor allem für Deine seelische Unterstützung...












Die Besitzerin Birgit Vetter teilte mir stolz die Eintragungsergebnissse von Soraya (Cindy/Lewitzer X Nawar) mit : Sorayas Bewertung: typ:8,5   gebäude:8,5    korekktheit:8,o     schwung :8,0      ges.eindr.8,5
ges.bewertung:8,3    Prämienfohlen!!
Herzlichen Glückwunsch!!




Am 3. August verstarb völlig überraschend Harry Boonstra von der Starlight Pintozucht aus Rhauderfehn.
An dieser Stelle möchten wir an ihn gedenken und unser tiefes Beileid an seine Frau Ursula aussprechen. Er hinterläßt eine tiefe Lücke sowohl in Ursulas Leben als auch in der bunten Ponyzucht...


habe endlich meine Faulheit überwunden und habe die Fotos der ECHA-Schau in Steinheim in die Bildergalerie hochgeladen... Viel Spaß beim Anschauen!


Die beiden Nawar-Fohlen von der Starlight Pintozucht in Rhauderfehn hatten ihren "großen" Tag:
Starlight´s Hadarah war nicht in der besten Tagesform, Endnote 7,3
Starlight´s Just In Time hat alles gegeben und alles gewonnen! ;-)
Siegerin ihrer Klasse,bewertet mit 1A, Endnote 8,0, Gewinnerin des großen Wanderpokals "Bestes Pferd/Fohlen der Schau" , Landessiegerin und somit zugelassen zur Bundeszuchtschau.
Fotos folgen hoffentlich bald...


http://www.der-katharinenhof.de  Rabea Wirths Homepage

Navajo (Samorina X Nawar) mußte leider in die Klinik... Er hatte sich einen Nagel eingetreten, wir drücken ihm und seiner Besitzerin ganz fest die Daumen!!!


Navajo im Mai 2011


Noel Ibn Nawar (ehemals Tizian/Hengstfohlen aus der Aragona X Nawar) hat nun endlich seinen Platz fürs Leben gefunden!
Nachdem er seine ersten Jahre, ohne viel menschlichen Kontakt, auf der Weide verbracht hatte, wurde er der Trainerin Brigitte Tönsfeuerborn zum Kauf angeboten. Sie übernahm ihn und brachte Noel erstmal das kleine 1x1 bei.
Bei einem Kursus schlug die "Liebe auf den ersten Blick" bei der Nina voll ein... Sie hat Noel nun gekauft und zu sich nach Bad Honnef geholt.
Wir wünschen den Beiden alles Glück der Welt und dass sie für immer zusammen bleiben können!


Heute können wir ganz offiziell gratulieren:
Ina Bertermann hat bei der Charity-Auktion für Tibet und Pokupka den Decksprung von unserem Nawar ersteigert!!
Somit dürfen wir uns im kommenden Jahr auf die Trakehner X Araber-Pinto Stute Piper freuen...
Hier nochmal der Link zur Hengstliste, die mit in der Versteigerung waren : http://www.tibet-pokupka.be/stallions%20list.html



Sensationelle Ergebnisse für Nawar und Nothing Else Matters:
Elsa gewann die Klasse der Pinto Pleasure Stutfohlen mit der Note 8,9 !! (Typ: 9,0/ Gebäude: 9,0/ Korrektheit: 8,5/ Schwung: 9,0/Gesamteindruck: 9,0)
Somit war sie zugelassen zum Brilliantring, den sie als Reservesiegerin verlassen konnte. Dazu gab es die Verbandsprämie.
Mein persönliches Highlight des Tages bekam ich aber schon am Vormittag: Nawar zeigte sich von seiner aller, aller besten Seite :-) Er gewann die Pinto Pleasure Klasse mit der tollen Note von 8,7 (Typ: 9,0/ Gebäude: 8,5/ Korrektheit: 8,0/ Schwung: 9,0/Gesamteindruck: 9,0) somit zugelassen zum Brilliantring der Hengste, den er am Ende auch gewann! Das hatten wir bisher noch nie geschafft, ich bin unglaublich stolz auf Nawar...
Weitere Fotos folgen bestimmt ganz bald... Für diese hier schonmal DANKE an Ina, die hab ich aus ihrem Album bei Facebook ;-)
Erste Fotos von Melanie Stieneke : Bildergalerie

Auch Lord Nelson (Mutter Belice X Nawar/ Besitzerin Silke Loke) nahm teil und schnitt ebenfalls bestens ab. Er siegte in der Pinto-Kleinpferd Klasse mit 8,6 (Typ: 9,0/ Gebäude: 8,5/ Korrektheit: 8,0/ Schwung: 9,0/Gesamteindruck: 8,5) Nelson bekommt die Verbandsprämie







Ich weiß es bereits, wer den Decksprung von Nawar ersteigert hat, aber ich verrate es erst nach der offiziellen Bestätigungsmail!


Die Charity Auktion für Tibet und Pokupka endete vergangene Nacht um 0Uhr. Wer den Decksprung von Nawar ersteigert hat, weiß ich noch nicht. Bin sehr gespannt ;-)
Die ganze Auktion hat, nach meiner schnellen Berechnung minimum 17.000 € gebracht!!
Wir sind sehr stolz, dass wir mit helfen konnten, so einen großen Betrag zusammen zu bekommen!
Hoffentlich wird es zur vollständigen Genesung der Beiden (bzw. drei) beitragen können!


Wir haben ebenfalls einen Decksprung von Nawar gestiftet. Ihr könnt nur noch bis zum 13.06. um Mitternacht(!!) auf über 75 verschiedene Hengste bieten. Alle Gelder der Versteigerung werden für die Klinikkosten der beiden schwerst verletzten Pferde verwendet. Alle Infos auf http://www.tibet-pokupka.be


VERKAUFT!!


Gesund und munter auf der Weide geboren. So wie´s sein sollte ;-) "Soraya" Fuchsscheckstutfohlen: Herzlichen Glückwunsch, Birgit, Deine Bestellung hat geklappt!! :-D






"Starlight´s Just In Time"  bis zur genaueren Definition der Farbe, würd ich erstmal den Fellwechsel abwarten...




Neuer Absatz


Jameelahs Fohlen ist da! Eine Stute in wohl außergewöhnlicher Farbe... Der Züchter Harry Boonstra ist sich noch nicht ganz sicher und nach Rücksprache mit dem ZfdP wird die Kleine wohl ein Gold-Falbe sein, mit schmaler Blesse und vier hochweißen Beinen. Ich bin sooo gespannt auf Fotos!! Wird aber noch ein, zwei Tage dauern...


Heute am Spätnachmittag waren Herr Dr. Ramsauer und Herr Schulte vom ECHA-Verband bei uns um die bisherigen Fohlen von Nawar einzutragen. Unser Elsa und Lord Nelson von Silke Loke werden ihre Bewertungen auf der Zuchtschau in Steinheim am 26.06. bekommen. Da bleibt es also noch spannend ;-)
Sissi und ihre Mama T.Daisy wurden direkt vor Ort bewertet und eingetragen. Sissi bekam im Einzelnen : Typ 8,5  Gebäude 8,5  Korrektheit 8,0  Schwung 8,5  Gesamteindruck 8,5  macht also 8,3 und somit eine Fohlenprämie! Daisy bekam mit 8,2 den Titel Prämienstute und wurde ins Stutbuch 1 eingetragen.


Ein Nawar-Kind sucht weiterhin ein zuhause : Kalsah Ibn Nawar aus der Cinderella (Lewitzermix) Aktuelle Fotos von ihm hier : zu verkaufen


In den ganz frühen Samstagmorgenstunden ist ein braunes Stutfohlen von Nawar geboren. Eine sehr typvolle und hübsche kleine Dame. Mutter ist die Reitponystute TDaisy. Fotos unter Fohlen 2011

Am Samstagmittag stand dann auch der Name der kleinen Prinzessin fest : sie soll Sissi heißen


Nugget hat sich in diesem Frühjahr schon mächtig weiterentwickelt, das Babyface schwindet langsam...
Diesen Sommer verbringt er nun auf einer Hengstweide und wird dann im Herbst als Wallach zu seiner Besitzerin Pia Gößmann zurückkehren.
Vielen Dank Pia, dass Du uns an Nuggets Enwicklung teilnehmen lässt!





Am vergangenen Samstag (07.05.) habe ich 3 Fohlen von Nawar besucht. Zum einen natürlich den frischgeborenen Lord Nelson aus der Belice bei Silke Loke in Schieder-Schwalenberg. Diese Fotos findet Ihr unter : Fohlen 2011.

Nelsons Mama Belice hatte in 2010 schon ein Fohlen von Nawar bekommen : New Grace. Sie ist nachwievor bei Silke Loke, ihrer Züchterin. Der Weidekumpel von Gracie ist Navajo, ebenfalls ein Nawar-Fohlen von 2010. Navajo ist aus der Samorina.
Beide sind jetzt ein Jahr alt und haben sich schön prächtig entwickelt! Es war ein unglaublich schöner Nachmittag dort. Vielen Dank noch für Kaffe, Kuchen und Erdbeersekt ;-) Die Fotos sind in der Bildergalerie zu finden.

Zusätzlich gibt es unter Fohlen 2011 noch neue Bilder bei Starlight´s Hadarah mit freundlicher Genehmigung von der Fotografin Bettina Banduhn.


Bei Silke und Ralf Loke ist ein Fuchshengst geboren! Einfarbig, aber wunderschön!! Vom Gesicht her ein total typisches Nawar-Kind... Er soll "Lord Nelson" heißen. Am Samstag werde ich selbst hinfahren und ihn mir live anschauen. Vielen Dank für die ersten Fotos!! Freu mich auf Euch :-)




Heute morgen durfte Nawar wieder mit Racy zusammen auf die Weide. Ich hatte mit spektakulären Bildern gerechnet... Aber die zwei sind ja schon ein "altes Ehepaar", da gibt es nichts mehr zum aufregen :-)  Klein Elsa ist sehr interssiert am Papa, aber Racy passt auf und läßt sie nicht näher ran.




neue Fotos in der Bildergalerie


Heute Mittag erreichte mich die tolle Nachricht. vergangene Nacht (18.04.2011) hat "Goldie" ein Fuchsscheckstutfohlen von Nawar bekommen. Nun warte ich ungeduldig auf die Mail mit den Fotos... :-))

Das ist sie nun : Starlight´s Hadarah   Bedeutung=geschmückt mit Schönheit/Großartig



in der Bildergalerie


Heute Mittag endlich in die Sonne!
Mehr Fotos in der Bildergalerie


Endlich : ein Traum in bunt! Ein klasse Stutfohlen mit Beinen bis in den Himmel :-)
Alles prima gelaufen, Mutter und Fohlen wohlauf. Heute Mittag geht´s dann in die Sonne. Fotos folgen natürlich!

Ihr Name ist "Nothing Else Matters" und wird schon von allen nur Elsa gerufen ;-)

Nochmal Stallfotos von heute Mittag. Ihr müßt Euch noch gedulden, mit "draußen Fotos"

Diese Ohren... GENIAL :-)



Während wir weiter auf Racys diesjähriges Fohlen warten, gratulieren wir ihren beiden letzten Fohlen : Nimrod Ibn Nawar (30.03.) zum zweiten und Road Rage (03.04.) zum ersten Geburtstag!
Road Rage haben wir zu seinem Geburtstag in seiner neuen Heimat besucht. Er ist schon recht groß geworden und wird bestens gepflegt! Ich bin total begeistert, wie gut er aussieht!!








Nimrod tobt sich an seinem Kumpel aus ;-)

Road Rage hat auch Spaß an Hengstspielchen...




tolles Licht am frühen Morgen!

Auch mit dickem Babybauch...

... hat Racy die Hosen an ;-)

Guckst Du??



... und wir warten
Regulärer Termin wäre am 03.04.2011


Herzlichen Glückwunsch an Brigitte Tönsfeuerborn! Ich bin froh, dass Tizian bei ihr gelandet ist. Sie wird ihm das Reitpferde ABC beibringen und ihm ein schönes Zuhause in Pferdegesellschaft geben.







wie schnell die Zeit vergeht...




Heute ist Nawars Ergebnis des CA-Tests eingetroffen : er ist CA frei ! Jippieh :-)
Die schriftlichen Ergebnisse sind ab jetzt auch online zu sehen links in der Navigationsleiste  "über Nawar" die Gen Test Seite öffnen und bei "Racy Angel" bis zum Ende der Seite scrollen. Zugefügt habe ich auch kurze Erklärungen über diese Erbkrankheiten.


mehr unter "zu verkaufen"


Heute Abend habe ich erfreuliche Nachrichten von Nero Ibn Nawar (aus der Mirnea v. Drug) bekommen. Lange hatte ich nichts von ihm gehört und befürchtete schon das Schlimmste... Aber nein, er ist wohlauf, ist immer noch Hengst und durfte das Hengstsein auch schon erleben :-) Somit ist Nawar zum ersten Mal "Opa" geworden!
Am Wochenende sollen Fotos bei uns eintreffen, ich bin sooo gespannt...!!!!


Wir haben Racy auf SCID und CA testen lassen. Sie ist frei von beiden! Schriftliche Ergebnisse in kürze auf Racys Seiten zu lesen.


http://www.radika.de/lili/hit.php?id=83047   Horsemen Linkliste 2010

Hier sind wir nun auch verlinkt, je mehr Klicks auf unserem Link, deso höher rutschen wir in dieser Liste... ;-))


Allerdings werdet Ihr kein einziges Pferd zu sehen bekommen.
Mein Mann und ich sind bekennende viel Fleisch-Esser. So hatte uns eine Redakteurin von SAT 1 gebeten bei einem "fleischlos-essen-Experiment" mitzumachen.
Eine Woche lang sollten wir auf Fleisch verzichten und nur Vegatarisches zu uns nehmen. Der Start der Woche und das Ende wurde von einem Kamerateam festgehalten und dazwischen haben wir selber ein Videotagebuch erstellt.
Das Ergebnis wird diesen Sonntag, am 30.01.2011 um 8 Uhr morgens in der Frühstückssendung Weck Up gezeigt.
Also : mal früh aus den Federn und schaut Euch an, wie wir gelitten haben ... ;-)





Im Dezember war Nimrod recht krank. Carola, seine Besitzerin hatte sich große Sorgen um ihn gemacht... Aber jetzt (wie man auf den Bildern gut sehn kann) geht´s ihm wieder gut.






Hallo Silke,

ich weiß, lang ists her, dass ich mich gemeldet habe. Nugget hat seine OP sehr gut überstanden, er musste nur 8 Tage in der Klinik bleiben undd urfte dann nach Hause in die Box. Er war davon nicht so begeistert, aber es ging nicht anders. Nach 10 Tage Box (zwischendurch haben wir ihn trotzallem im Paddock laufen lassen:)). Als die 10 Tage um waren, hat er sich erstmal richtig ausgetobt.
Inzwischen geht es ihm wieder sehr gut, sein tränendes Auge ist endlich weg(lag auch an der Zyste) und langsam wachsen die Haare im Gesicht nach. Trotzdem sieht er aus wie ein Pirat;D.

Den Schnee fand er total toll, aber inzwischen ist es bei uns alles so fester Pappeisschnee, dass man bei uns kaum noch laufen kann. Die beiden Jungs sind total genervt und können nicht mehr toben.

Sheewa und ich haben uns wieder ans Training gemacht, Anfang Mai steht der nächste Distanzritt an, 44 km. Mal sehen, wie das klappt, 27 km fand Sheewa ja noch recht leicht.

Tja, so viel ist hier seit dem nicht passiert, anbei sind ein paar Bilder von Nugget und Poco von Ende Dezember.

Viele liebe grüße,
Pia

P.S.: Frohes Neues Jahr! Und vielen Dank für eure Karte, sie ist genau heilig Abend angekommen!



Am 3. Januar erreichte mich eine e-mail (die wollte ich schon als Spam löschen) mit einem englischen Text im Betreff und mit dem Absender K.Nawar. Aber da wurde ich neugierig... Also aufgemacht und gelesen :

Es schrieb mir ein 23 jähriger junger Mann aus Kairo/Ägypten ob wir irgendwie verwandt miteinander wären. Oder wie ich darauf käme unsere Homepage ausgerechnet www.nawar.de zu nennen. Denn dies ist sein Familienname und seines Wissens gäbe es nur eine Familie Nawar auf dem ganzen Globus. Seine Familie hat auch Pferde und diese heißen Nawar 1 und Nawwar 2 :-))

So haben wir also ein wenig hin und her gemailt. Ich finde dies eine klasse Geschichte und wollte sie Euch nicht vorenthalten. 

Khalid Nawar ist nun auch "Schuld" dass ich mich auf facebook angemeldet habe.
Also, nun auch alle Nawar.de News auf facebook !! Aber Achtung : dann nicht mit Khalid verwechseln ;-)





Bei Nawars Vorfahren habe ich einige Bilder zugefügt.


Lina in ihrem Zuhause bei Ewald in Reelsen. Vielen Dank Anna, für die Fotos vom "Dreckspatz" Lina Wunderschön :-)




mehr in der Bildergalerie...





Die "Reha" bei uns ist abgeschlossen, das Bein ist wieder völlig in Ordnung. Nur zur Sicherheit hatten wir es bandagiert. Somit konnte Rage zu seinen neuen Besitzern umziehen. Wir haben ihn selbst dorthin gebracht und bei einer feinen, heißen Tasse Glühwein zugeschaut, wie die neue Herde über die Wiese tobt... Alles Glück der Welt wünschen wir Annika und Torben mit ihrem Baby!!!



Der VFD Höxter veranstaltet auch in diesem Jahr wieder seinen MAMPF (MiniAdventsMessePferdeFlohmarkt) auf dem Schelpehof bei Brenkhausen. Wir wollen diesmal teilnehmen um unseren Nawar vorzustellen, meine Arbeit ein wenig zu präsentieren, Pferde-Flohmarktartikel zu verkaufen und einfach nur mit anderen zusammen Pferde-und Glühweinduft zu schnuppern... Jeder ist herzlich dorthin eingeladen!! Mehr Infos unter : http://www.vfd-hoexter.de/frameset.html  oder www.schelpehof.de



Der kleine Dreckfink watzt beschwerdefrei herum. Die Wunde ist sehr gut verheilt...




Seit zwei Wochen nun habe ich für Nawar einen neuen Sattel. Heute hat er seinen Härtetest bestanden : bei Schmuddel-Wetter raus ins Gelände... Macht so einem Sattel nix aus, aber mir ;-(  Wollte an dieser Stelle mal einen Dank an Regina Strehl von "The Western Valley" aussprechen. Sie ist Premiumhändler für`Deuber und Partner´und Stützpunkthändler für`Continental´. Sie hat die Geduld mit mir aufgebracht um einen neuen Sattel für Nawar zu finden... Sie hat eine riesen Auswahl an Sätteln (nicht nur Westernsättel) und kommt gern zur Anprobe. Unter  thewesternvalley@t-online.de oder 01714634930 könnt ihr sie erreichen.



grade erreichte mich diese Mail (Die Mail kam von Carola, Nimos Besitzerin) :

Betreff: Das entspannteste Pferd der Welt ;)

Hallo Silke,
Ich habe gestern mal ein wenig Bodenarbeit mit Nimo gemacht, dabei hat sich mal wieder rausgestellt wie nervenstark deine Zucht ist. Ich habe ihn über eine große Siloplane geführt und er hat nicht mal danach geguckt. Total toll der Kleine. Dann hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich habe kurzerhand einen Parcours aufgebaut. Dabei musste er um einen großen leeren Ölkanister laufen, den hat er aber nicht weiter beachtet. Dann habe ich den Kanister einfach umgeschmissen was einen riesen Krach gemacht hat, was ihn aber auch nicht weiter gestört hat. Danach hat eine Freundin von mir, den Kanister hinter ihm fallen lassen was er wohl lustig fand und ihn sich noch mal genauer ansah. Dann hat er ein großes Regenrohr vor die Füße gerollt bekommen, was er total interessant fand. Er hat sich das Rohr ganz genau angesehen und ist dann einfach drüber gelaufen ;D Nach einiger Zeit ist uns dann nichts mehr eingefallen, so dass wir einfach das Rohr hinter ihm hergezogen haben was nen riesen Krach gemacht hat, dass fand er aber auch gar nicht schlimm. Meine Freundin konnte überhaupt nicht fassen wie cool er geblieben ist, sie meinte dann total frustriert, das ich einfach nen Sattel drauf legen soll und mal nen Ausritt machen sollte.

Das gefiel mir so gut, dass ich es Euch allen nicht vorenthalten wollte... Super, Carola, Daumen hoch!!


Fast zeitgleich, Rage haben wir Montags abgeholt, Dienstags kam Nugget in die Pferdeklinik. Die Nachricht erreichte mich schon einige Tage früher, dass er hin muß. Er hatte wohl eine Erkältung, die einfach nicht verschwinden wollte. Bei genauerer Untersuchung in der Klinik ergab sich eine Zyste an der Nasenscheidewand. Diese wurde am 10.11. operativ entfernt. Gestern schrieb die Besitzerin Pia mir eine Mail, dass er es aber gut überstanden hat und wohl 10 Tage dort bleiben soll...



Endlich konnten wir den Kleinen wieder abholen... ! Er bleibt jetzt erstmal 2-3 Wochen noch hier bei uns zur "Reha". Noch trägt er einen dicken Verband.

Der kleine Kater macht für Rage ein bißchen Schauprogramm ;-)



Nachdem wir das ganze Wochenende niemanden (einfach unglaublich... ! ) telefonisch erreichen konnten in der Klinik, konnten Annika und Torben heute endlich Rage mal besuchen! Ein Tierarzt war auch heute nicht (wieder unglaublich...) zu sprechen, aber so scheint es Rage gut zu gehen. Er ließ sich verwöhnen mit Möhren und Brot und ließ sich auch gern putzen. Mittlerweile hat er auch eine Box mit Kontakt zu anderen Pferden, was ich extrem wichtig fand. Schließlich ist er ja grad erst von Mama weg... Ich hoffe, dass wir ihn zum Wochenende nach Hause holen können. Beziehungsweise erstmal wieder hier zu uns, zur "Reha" und danach ins neue Zuhause.


Rage soll 10 Tage in der Klinik bleiben...


Der kleine Mann ist verletzt. Eine doofe Stelle, kurz vor dem Fesselgelenk am hinteren Bein. Um ganz sicher zu sein und ihn bestmöglich zu versorgen, sind wir in eine Klinik gefahren. Es wurde ein Röntgenbild gemacht, auf dem aber keine Verletzung des Knochens oder des Gelenkes festzustellen war. Um letzendlich ein "schöne" Wundheilung zu garantieren, wurde er narkotisiert, flachgelegt und dann vernünftig genäht. Dabei konnte der Tierarzt feststellen, dass die Sehne leicht angeschrabbt ist. Somit hat er noch einen Gips ums Bein bekommen.     Rage hat sich vorbildlich benommen! Wie ein "ganzer Kerl" hat er ohne Mama das Röntgen und die erste Wundbehandlung mit rasieren ohne viel Theater über sich ergehen lassen.

Alles in allem "nicht sooo schlimm", aber Aufregung pur und nicht das, was ich noch so hätte gebrauchen können...  Tausendfachen Dank an Torben, der superschnell zur Hilfe da war und seinen Kleinen so super vorsichtig in die Klinik gefahren hat !!!



Diesen Tag haben wir im hessischen Schöffengrund bei der Familie Huppertz verbracht. Bei unserem F150 funktionierte kein Allrad mehr und unsere eigentliche Werkstatt bekam das Problem nicht in den Griff. Aber ein dreifach Hoch auf Thomas Huppertz, der einfach nicht aufgegeben hat und von 9 Uhr morgens bis fast 18 Uhr an dem Problem getüftelt hat und es auch gelöst hat! Der Schnee kann kommen! Geht nicht, gibt´s nicht hat er uns eindrucksvoll bewiesen und hat sich somit einen Link bei uns verdient ;-)


Ein paar neue Fotos in der Bildergalerie...     neue Linkeinträge: vor allem Equi-Vitalis = empfehlenswert...


Ganz herzliche Glüchwünsche an Annika zum Kauf von Road Rage! Ihr zwei passt super zusammen und er wird es richtig gut haben bei Dir! Und Ihr seid nicht weit von uns, das ist toll... :-)






Heute (01.10.) ist schon eine Woche vergangen, und sie fehlt uns unglaublich... Nichts wird mehr so sein wie es war... An allen Ecken sieht man sie, oder hört ihr Bellen... Es schmerzt, wie noch nie etwas geschmerzt hat!       Aus gegebenen Anlaß haben wir unsere Homepage um die Seite "in Memory of" erweitert





Ich weiß es schon ein paar Tage, wollte aber die offizielle Meldung bei www.av-stieneke.de abwarten...  Risna (Nawars Mutter) mußte aufgrund einer zweiten schweren Kolik am 18.September eingeschläfert werden. Sie war etwas ganz Besonderes und ich bin tieftraurig, dass sie nicht noch einige Jahre ihr Renterdasein genießen durfte...




Dieses Wochenende hat unser Vermieter seinen Hengstjährling Mr. Nile zurück nach Hause geholt. Wir haben ihn zu meiner kleinen Familie gestellt, damit Rage endlich jemanden zum rumtoben hat. Mama Racy passt allerdings noch sehr auf ihn auf, aber die ersten Annäherungsversuche der zwei kleinen Hengste waren schon lustig anzuschauen.

Nawar hat den Lütten sofort wieder in sein Herz geschlossen. Vergangenen Winter waren sie ja auch schon immer zusammen auf dem Paddock und sie verstehen sich super! (Wahrscheinlich auch nur so lange, bis Mr. Nile entdeckt, dass er selbst auch ein Mann ist...)

Racy hat sich nur leider so viel Streß mit Mr. Nile gemacht, dass sie Sonntag Mittag eine Kolik bekam. Unser superspitzen-hammerklasse Tierarzt kam aber sofort und eine Stunde später ging es ihr auch wieder gut. Am Abend war ihr schon gar nichts mehr anzumerken...


Road Rages Auftritt in Salzkotten war klasse!! Eindeutig war er das "munterste" Fohlen ;-) Aber auch kein Wunder, nach einwöchiger Stallruhe wegen einer Verletzung am Hinterbein... Bei starker Konkurenz der fünfte Platz für ihn!
Mehr Fotos unter Bildergalerie, vielen Dank an Melanie Stieneke (www.st-fotos.de)


Der Equiflex Sattel ist bereits verkauft und schon haben wir wieder einen Sattel im Angebot. Schaut bitte unter  zu verkaufen...

VERKAUFT


Wer uns kennt, weiß was los ist. :-) Schon zum 7.mal jährt sich unser Hochzeitstag! Das wird wie immer gefeiert. Jeder der mag, kann kommen... Mehr Infos unter 0170 3475741 oder schreibt uns eine Mail, dann bekommt Ihr den Flyer zugeschickt


Neue Fotos von Road Rage "in action" in der Bildergalerie, anschauen lohnt sich...

Equiflex Sattel, mehr unter : zu verkaufen


Das Rendezvous von Lewitzerstute Cindy und Nawar hat Früchte getragen : sie ist tragend. Fein, dann hoffen wir mal auf ein genauso tolles Fohlen wie Kalsah Ibn Nawar!


Heute durften unsere 3 auf die neue Weide, die ich vergangenes Wochenende im Schweiße meines Angesichtes eingezäunt hatte... Die ist sooo riesig, dass das Foto eigentlich nur als Suchbild gut ist, deswegen hab ich auch drangeschrieben, wer was ist :-)  Vielen Dank übrigens an Schäfer Henze, der uns die Wiese freundlicherweise überlassen hat!!


Heute bekam ich den Anruf : auch die zweite Stute, Jameelah, von der Starlight Pintozucht aus Rhauderfehn ist von Nawar tragend. Somit drücke ich beiden Stuten doppelt die Daumen, dass alles gut verläuft bis nächstes Jahr...


Kalsah (Cinderella X Nawar * 2009) besuchte zum ersten Mal eine Zuchtschau des ECHA-ESV in Wintermoor (Schneverdingen). Klassensieger mit der Note 8,4. Seine Besitzerin Birgit ist stolz, dass er das so toll mitgemacht hat. Denn er ist grad frisch von seiner Mama abgesetzt. Derweil ist Cindy wieder bei uns, um sich mit Nawar ein paar nette Tage zu machen... ;-)


An dieser Stelle einen kleinen Gedenkabsatz an Nawars Oma Rubina. Vergangenen Sonntag mußte sie ihren letzten Weg antreten. Sie wurde stolze 33 Jahre alt.


Die Firma Autogaszentrum Niedersachsen Nagel GmbH hat nun schon zu zweiten Mal für uns ein Auto auf Gasbetrieb umgerüstet. Wir sind mehr als zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis, dem Service und vor allem mit der Kompetenz in Sachen Autogas. Darum haben wir die Firma Nagel unter unseren Links aufgenommen und möchten sie hiermit weiterempfehlen. An dieser Stelle ein fettes DANKESCHÖN an das gesamte Nagel-Team von den "anstrengenden Göllners"  ;-)


Wiederholungstäter ;-)   Gestern rief die Besitzerin an, laut Ultraschall ist Belice (Mutter von New Grace) erneut von Nawar tragend. Prima, freut mich sehr!!


und : Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Nicole :-)




ein Schmusefohlen, fehlt nur der Knopf im Ohr... ;-)


Hab bei www.distanzler.de Fotos von uns gefunden...




Nawars Fohlenjahrgang 2010 hat bei der ECHA Zuchtschau super Ergebnisse erzielt. Alle 3 Fohlen haben die Verbandsprämie bekommen. Road Rage mit 8,7, New Grace mit 8,7 und Navajo mit 8,4. Zudem holte Road Rage in der Sektion Pinto Pleasure den Klassensieg und New Grace konnte ebenfalls, in der Sektion Pinto kleines Reitpferd, sich die Siegerschleife sichern. Spitze!! Bin ganz stolz auf die 3 :-) Mehr Fotos folgen in Kürze.




Heut in der Frühe ist Jameelah von der Starlight Pintozucht angekommen. Mit dabei ist ihr Stutfohlen von Reitlands Reingold.



http://www.av-stieneke.de/111201.html hier mehr Infos und Anmeldung.  Unser kompletter Fohlenjahrgang 2010 wird hier zu sehen sein.


Diesen Samstag haben Nawar und ich zum ersten Mal an einem Distanzritt teilgenommen. Die 3. grüner See Distanz in Melle über 32 km. Gestartet sind wir um 10:25 Uhr mit Puls 32, erstes Vet-Gate um 11:27 mit 72 Puls um 11:30Uhr weiter mit 64 Puls. Um 12:17 Uhr Ankunft zur 30min Pause mit 60 Puls. Raus aus der Pause um 12:47 Uhr Zielankunft um 13:27 Uhr mit 48 Puls. Die Nachuntersuchung 2 Stunden nach Zielankunft hat Nawar mit lobenden Worten der Tierärztin bestanden : hervorragende Werte!! Gut, dass niemand meine Werte haben wollte :-) Es hat mir und vor allem aber meinem Nawar riesigen Spaß gemacht und wir werden bestimmt nochmal starten! Mein Mann Thomas war als Trosser dabei. Toll, dass er uns immer so klasse unterstützt, obwohl er nichts mit Ein-PSlern am Hut hat... Hier ein paar Fotos vom Start, der 30 min Pause und dem Ziel:

vor dem Start...

meine Startgruppe...

30 min Pause... Das Wetter reicht von brennender Sonne bis zu  strömenden Regen. Ich war nass von innen und von außen.

weiter nach der Pause... Landschaftlich wunderschön und klasse Wege

kurz vor dem Ziel... Nawar mußte erst noch, bevor wir über die Ziellinie reiten konnten.

Nawar hat die 32 km mit links bewältigt, ich muß aber noch trainieren :-) Leider konnten wir zur Siegerehrung nicht bleiben, somit weiß ich nicht ganz genau auf welchem Platz wir gelandet sind. Die Meldestelle konnte uns aber verraten, das nur noch zwei Pferde zur Nachuntersuchung mußten und bis zu dem Zeitpunkt waren wir in der Gesamtwertung 10. und in der Kleinpferdewertung sogar auf dem 3. Platz!! Ein wahrlich gelungener erster Start :-)


Hurricane Babe ist tragend von Nawar für April 2011. Wir drücken die Daumen, dass es auch so bleibt und alles gut geht...                                               Nun warten wir noch auf Jameelahs Fohlen, damit sie ebenfalls zum Decken zu Nawar kommen kann. 





Heut abend hab ich Samorinas Fohlen besuchen können. Ein Prachtkerlchen ist das!! Bin schon gespannt für welchen Namen sich Anke nun entscheidet... Mehr Fotos unter Fohlen 2010  Grad kam die Entscheidungsmail: er heißt nun endgültig Navajo :-)


Da Samorina und Belice Nachbarn sind, bot es sich natürlich an, gleich mal New Grace ebenfalls zu besuchen. Wahnsinn wie sie sich schon gemacht hat in den 3 Wochen...




Herzlichen Glückwunsch Anke, Deine "bunte" Bestellung ist angekommen ;-) Bis heut abend, dann komm ich selbst vorbei zum Schauen...


Die Züchtervereinigung Kreis Höxter ( http://www.lwv-hx.de ) veranstaltet alle 4 Jahre einen Tag der Landwirtschaft. Wir haben am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal teilgenommen und haben unsere kleine Araber-Pintozucht vorgestellt. Für Nawar war es sogar die dritte Teilnahme, mit seinen Züchtern Klaus und Moni Stieneke war er als Fohlen schon dort. Trotz ziemlich unbeständigem Wetter war der Besucherandrang sehr groß.



An dieser Stelle mal einen riesen Applaus für meinen Mann Thomas, der gestern zum ersten Mal ein Pferd vorgefüht hat und das supergut... :-) Zusätzlich tausend Dank an unsere Helfer und Autoleiher (unsere Auto hat immer noch keinen Deutschen TÜV) 




Witzig, spritzig der kleine Mann noch ohne Namen...   Seine Mama rosst nun und heut abend werden wir Nawar dann dazulassen.  Mittlerweile hat der Lütte nun einen Namen: Starlights Desperado




Eigentlich hat sie noch 4 Wochen bis zum Geburtstermin... Aber das sieht schon fast nach einem Pfingstochsen aus ;-)




Denn morgen im laufe des Tages gibt es jede Menge Fotos. Ich hab heute vormittag New Grace besucht und wild fotografiert und heut nachmittag hab ich es auch geschafft von Hurricane Babe und ihrem Fohlen Bilder zu machen. Die erste Stute der Starlight-Pintozucht ist seit Freitag nachmittag bei uns und soll von Nawar gedeckt werden. Das ist nur mit der Geburt von New Grace etwas untergegangen...




Danke Anke, für die Fotos... :-)



Vergangene Nacht ist bei der Stute Belice von Silke Loke aus Lothe ein Fuchsscheckstutfohlen gelandet! Alles gut verlaufen und gesund und munter...

Endlich, nach sechs Jahren mal wieder ein Stütchen von unserem Nawar!

Herzlichen Glückwunsch Silke !!!




Glückwünsche auch an die Besitzerin Pia, hoffentlich auch zum bestandenen Abitur... :-) Weiterhin alles Gute mit dem äußerst hübschen Kerlchen!!


Freunde von uns haben Verwandte besucht, die zufällig Nimrods Nachbarn sind. Somit bot sich an, gleich auch bei ihm mal reinzuschauen... Seit wir dort waren (Anfang März) ist er noch weiter gewachsen und nun fast so groß wie Nawar!! Vielen Dank an die Heisings für die Fotos!




Ein Ford F150 FX4, importiert aus den USA. Noch trennt uns von der Straßenzulassung der deutsche TÜV und der Wagen soll eine Gasanlage bekommen. Also dauert es noch ein bischen, bis er auf der Straße ist...



Groß geworden ist er...



Mit so langen Beinen ist Fressen doch schwierig...

Während Mama und Papa sich umgarnen, hält er lieber Abstand...


Total genial : Umhängetasche aus robuster LKW-Plane. Freunde von uns haben eine Schneiderei und fertigen diese Taschen selbst. Ich bin hellauf begeistert davon!!! Unter www.maensch-bag.de gibts mehr Infos. Als Fanartikel von Nawar einfach unschlagbar :-) Wer also eine haben möchte : meldet Euch...









Wir läuten so langsam die Weidesaison ein. Somit hab ich die kleine Familie zusammen auf die Wiese geschickt. Klappt wieder prima, wie im letzten Jahr...




Moni Stieneke hat ein neues Halfter gestiftet... Bilder in der Bildergalerie :-) Vielen Dank Moni, dann wollen wir uns mal um eine "Susi" bemühen...



Unter der Leitung von Herrn Mönnig habern Nawar und ich an einem Doppellongenkurs in 32839 Steinheim teilgenommen. Es war hochinteressant und Nawar hat sich toll gezeigt an der Doppellonge :-)



 
     
Top